Hobby-Fußballer und -Fotografen für das Fest der Kulturen am Rotenbühl gesucht

Am 17. Juni 2017 veranstaltet die htw saar von 10 bis 20 Uhr erstmals das „Fest der Kulturen am Rotenbühl“. Hobby-Fußballer und -Fotografen können sich mit ihrer Leidenschaft bei einem Fußball-Turnier und einem Fotowettbewerb einbringen. Auf die Teilnehmer warten attraktive Preise.


Das Fußball-Turnier steht unter dem Motto „Für Offenheit und Toleranz“. Es treten jeweils sechs Feldspieler (Ersatzspieler optional) gegeneinander an und kicken 2 x 10 Minuten. Vollständige Teams sowie Einzelpersonen können sich bis zum 21. Mai 2017 für das Turnier anmelden unter fest-der-kulturen@htwsaar.de (Betreff: Anmeldung Fußballturnier). Start ist 11 Uhr. Die Siegerteams werden im Anschluss an das Turnier mit Urkunden und Medaillen gefeiert.

Der Fotowettbewerb findet im Rahmen der Fotoausstellung „Rotenbühl früher und heute“ statt. Interessierte können bis zum 2. Juni 2017 ein Foto vom Rotenbühl – aus früherer oder neuerer Zeit – einreichen. Unter allen Einsendungen verlost die htw saar am Festtag zwei Fotostudio-Gutscheine im Wert von je 69 Euro. Die Teilnahme erfolgt per E-Mail unter fest-der-kulturen@htwsaar.de (Betreff: Fotoausstellung). Gedruckte Fotos senden Sie bitte an: htw saar, Prof. Dr. Nicole Schwarz, Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken

Zum Fest der Kulturen am Rotenbühl

Das interkulturelle Familienfest organisieren Studierende der Master-Studiengänge Kulturmanagement und Marketing Science der htw saar mit den Dozenten Prof. Dr. Nicole Schwarz und Michael Woll. Die Besucher erwartet neben den genannten Aktionen unter anderem Streetfood aus aller Welt, das Flüchtlingstheaterprojekt „Morgen wird schöner“, eine „Tafel der Offenen Gesellschaft“ sowie ein buntes Kinderprogramm. Veranstaltungsorte sind der Neugrabenweg, der Campus Rotenbühl der htw saar sowie der Sportplatz im Waldhausweg.

Das „Fest der Kulturen am Rotenbühl“ steht unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. Das Projekt wird vom Minister für Bildung und Kultur Ulrich Commerçon und von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen der „Aktionen für eine Offene Gesellschaft“ gefördert. Das Fest wird mit freundlicher Unterstützung durch die Brauerei Bruch, die Sparkasse Saarbrücken, die Barbarossa Bäckerei, Saartoto und die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland begleitet.

Weitere Infos zum Fest gibt es unter www.htwsaar.de/fest-der-kulturen sowie auf Facebook.