TV-Tipp: Das Institut Automotive Powertrain (IAP) der htw saar am 3. Februar 2019 bei planet e. (ZDF)

Der Diesel ist zuletzt immer stärker in Verruf geraten und in immer mehr Großstädten drohen Fahrverbote. Doch Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl können Kraftstoffe für Verbrennungsmotoren auch deutlich klimafreundlicher synthetisch hergestellt werden – z.B. aus Fetten, Erdgas oder Strom. Diese Kraftstoffe haben zusätzlich die Eigenschaft, dass sie in einer viel reineren Form vorliegen und somit auch deutlich schadstoffärmer verbrennen.

Die wöchentliche Umwelt-Dokumentationsreihe planet e. des ZDF behandelt ein breites Spektrum an Umwelt-Themen. Am 3. Februar 2019 berichtet die Doku-Reihe um 16:30 Uhr über das Thema „Wende im Tank - Öko-Sprit aus dem Labor“.

Mit dabei ist das Institut Automotive Powertrain (IAP) von Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze, dessen Schwerpunkte im Bereich der Verbrennungsmotoren liegen – insbesondere bei alternativen Kraftstoffen, Motorsteuerungen und Abgasreinigungssystemen.

In einem Projekt hat das IAP die Auswirkung eines synthetischen Kraftstoffes auf die Stickoxidemissionen von Dieselfahrzeugen untersucht. Dazu wurden vier Kundendienstfahrzeuge eines Projektpartners mit entsprechender Messtechnik ausgerüstet und abwechselnd mit herkömmlichen Diesel und HVO (Hydrotreated Vegetable Oils, dt.: Hydrierte Pflanzenöle) betrieben.

Sendetermin: Sonntag, 3. Februar 2019, 16:30 Uhr im ZDF

Der Bericht ist bereit jetzt online verfügbar (ab Min. 05:45 und 10:20)

Bereits am Montag gab es eine kurze Vorschau im Verbraucher Magazin WISO.