Hochschule und Praxis treffen sich: 5. Praxisstellenbörse des Studiengangs Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit

Bereits zum fünften Mal fand am 25. Januar 2019 die Praxisstellenbörse des Studiengangs Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit statt – in diesem Jahr erstmalig im Haus des Wissens am Campus Alt-Saarbrücken. 46 Träger der Sozialen Arbeit kamen an die htw saar, um mit den Studierenden und Mitarbeitenden der Fakultät in Kontakt zu kommen. Die Praxisstellenbörse ist mittlerweile etablierter Bestandteil der Vernetzungsmöglichkeiten von Hochschule und Praxis. So betonten Prof. Klaus Kraimer und Moritz Czarny in ihrem Eröffnungsvortrag die Nützlichkeit für Praktiker und Theoretiker „auf zwei Beinen (Theorie und Praxis) besser stehen zu können als auf einem“.

Die Praxisstellenbörse bietet Studierenden, die bald ins Praxissemester gehen oder noch ihr Vorpraktikum absolvieren müssen, sowie angehenden Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, vielfältige Arbeitgeber im Bereich der Sozialen Arbeit kennenzulernen. Neben dem Kennenlernen zahlreicher Träger und Einrichtungen haben die Studierenden bei der Praxisstellenbörse die Möglichkeit, sich bei Vorträgen und Diskussionsforen, sowie im Praxisstellen-Speed-Dating mit Professionellen aus der Sozialen Arbeit und Pädagogik der Kindheit auszutauschen.

Kathrin Herz und Aline Lieberer haben im Wintersemester 2018/19 ihr Studium an der htw saar begonnen und freuen sich über das Angebot der Praxisstellenbörse. „Wir finden es gut, dass man so viele unterschiedliche Bereiche kennenlernen kann. Die Aussteller sind alle sehr freundlich und man kann sich z.B. über ein Vorpraktikum informieren – das haben nämlich viele von uns noch nicht gemacht.“

Lesen Sie den vollständigen Artikel im htw saar blog