htw saar-Studierende belegen den zweiten Platz bei der National Vocational Skills Competition im chinesischen Tianjin

Am 8. Mai  2017 fand in Tianjin (China) die National Vocational Skills Competition statt. Insgesamt zehn Teams aus elf Ländern nahmen an dem Wettbewerb im Bereich Automatisierte Fertigungslinie teil. Auf Einladung der Tianjin Sino-German University of Applied Sciences, Kooperationspartner des Chinesisch-Deutschen Instituts CDI@htwsaar, beteiligten sich auch zwei Studierende des Master-Studiengangs Mechatronik der htw saar.

Die Aufgabe des Wettbewerbs bestand in dem mechanischen Aufbau einzelner Module der Produktionslinie, der pneumatischen und elektrischen Verkabelung sowie der Programmierung der einzelnen Anlagenfunktionen wie Sortiermaschine, Transport oder Qualitätskontrolle.

Nur wenige Teams schafften es, in dem fünfstündigen Wettbewerb neben dem Aufbau der Hardware auch mit der Programmierung der Anlage zu beginnen. Obwohl sich die beiden htw saar-Studierenden Jan Hollwich und Benedikt Mosbach erst einen Tag vor dem Wettbewerb mit der Anlage des chinesischen Bildungslösungsanbieters vertraut machen konnten, landeten sie auf dem zweiten Platz und überraschten damit nicht nur die Jury. Auch die mitgereisten Betreuer Mario Korherr (EmRoLab) und Mariele Behringer (CDI@htwsaar) freuten sich über das unerwartet gute Ergebnis.

Erfahren Sie mehr im htw saar blog.

abgelegt unter: , ,