Zahl des Monats: 33

Erfahren Sie mehr über unsere Zahl des Monats März.


- März 2018 - 

Mit 33 Jahren sind Prof. Dr. Hellen Gross und Prof. Dr.-Ing. Ahmad Osman die beiden Jüngsten in der Professorenschaft der htw saar. Seit Sommer 2016 bereichern sie Lehre und Forschung an der Hochschule.

Dr. Hellen Gross ist Professorin für allgemeine Betriebswirtschaft und Nonprofit Management an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Ihre Schwerpunkte sind Nonprofit Management, insbesondere Kulturmanagement, -marketing und -finanzierung. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Kulturmanagern und Kulturorganisationen ermöglicht sie die Verzahnung von Lehre und Praxis.

Gross studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim in Stuttgart. 2012 promovierte sie an der Universität Mannheim zum Thema „Stakeholdermanagement von Nonprofit Organisationen mittels strategischem Marketing und Markenmanagement“. Während ihrer Promotion war sie als Gastwissenschaftlerin im Marketing Department der Columbia Business School der Columbia University in New York tätig. Die junge Professorin arbeitete außerdem als Unternehmensberaterin und Projektleiterin mit den Schwerpunkten Marketing, Prozess- und Organisationsoptimierung im privaten, öffentlichen und gemeinnützigen Sektor für Horváth & Partners Management Consultants und Capgemini Consulting.

Dr.-Ing. Ahmad Osman ist Professor für das Lehrgebiet Prüftechnologien und Prüfverfahren an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Sein Schwerpunkt ist die Automatisierte Signal- und Bildverarbeitung von Sensordaten. Neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit leitet Osman die gemeinsame Arbeits- und Forschungsgruppe „AutomTiQ“ von htw saar und dem Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP.

Osman studierte Elektrotechnik an der Libanesischen Universität in Tripoli und absolvierte anschließend ein Master-Studium in Elektrotechnik am Institut National des Sciences Appliquées (INSA) in Lyon, Frankreich. 2013 promovierte er an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem INSA-Lyon zum Thema „Automated Evaluation of Three Dimensional Ultrasonic Datasets“. Während seiner Promotion war er als Gastwissenschaftler an der Université Laval in Québec (Kanada) tätig. Anschließend arbeitete er als Projetleiter am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen. Von 2014 bis Ende 2016 leitete er die Gruppe Multimodale 3D-ZfP am Fraunhofer IZFP in Saarbrücken.

Sie haben eine Zahl des Monats verpasst?
Zur Übersicht der vergangenen Beiträge 

abgelegt unter: , ,