Studieren mit Familie
Aktuelles

Ab Wintersemester 2018/19 erheben die saarländischen Hochschulen einen Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 50 Euro je Semester. Dieser dient zur Deckung der Kosten für studierendenbezogene Verwaltungsdienstleistungen.

Studierende mit Kindern bzw. Pflegeverantwortung können sich beim Studierendenservice von der Verwaltungsgebühr befreien lassen. Die entsprechenden Vordrucke finden Sie hier:

Antrag auf Befreiung wegen Kindererziehung

Antrag auf Befreiung wegen Pflege eines Angehörigen


Mutterschutz für Studentinnen

Seit 01.01.2018 gilt der gesetzliche Mutterschutz ausdrücklich auch für Studentinnen. Das bedeutet u.a., dass Studentinnen nach Meldung der Schwangerschaft automatisch während der Mutterschutzfristen beurlaubt sind. Sie haben aber die Möglichkeit vom Mutterschutz zurückzutreten, um z.B. Prüfungen abzulegen. Nähere Informationen zum Mutterschutzgesetz finden Sie hier.


Hilfen bei der Studienorganisation für Studierende mit Familienverantwortung

Studierende, die neben dem Studium Kind(er) und/oder pflege- oder betreuungsbedürftigen Angehörigen versorgen müssen, stehen vor einer besonderen Herausforderung. Daher gibt es für diese Studierenden einige Erleichterungen hinsichtlich der Studienorganisation.

Beurlaubung

In Zeiten besonders großer familiärer Belastung sowie bei Schwangerschaft und Geburt ist es möglich, sich beurlauben zu lassen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Studierendenservice.

Im Urlaubssemester behalten die Studierenden ihren Studierendenstatus, sind aber nicht mehr BAföG-berechtigt. Stattdessen kann ein Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt über ALG II entstehen, sofern die Studierenden hilfebedürftig sind. Antragstellung und weitere Informationen in den Jobcentern des Saarlandes.

Prüfungsregelungen für Studierende mit Familienverantwortung

Studierende können aufgrund von Kindererziehung und/oder Pflege von Angehörigen semesterweise einen Antrag auf Befreiung der Pflichtanmeldung von Prüfungsleistungen stellen. Daraufhin wird der Status der einzelnen Prüfungsleistungen bei einer „Pflichtanmeldung (AN)“ auf „Teilnahmeberechtigt (TB)“ gesetzt. Falls Sie an einem Prüfungstermin nicht teilnehmen können, ist eine Entschuldigung z.B. durch ein ärztliches Attest nicht mehr nötig.

Der formlose Antrag ist an die Prüfungsausschussvorsitzende/ den Prüfungsausschussvorsitzenden des jeweiligen Studiengangs zu richten und im Prüfungsamt abzugeben. Entsprechende Bescheinigungen sind beizulegen.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie in den Leitlinien zum Umgang mit Prüfungsregelungen für Studierende mit Familienverantwortung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt.

Spezifisches Anmeldeverfahren zu Lehrveranstaltungen

In einigen Studiengängen dürfen sich Studierende mit Familienpflichten als Erste zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen anmelden. Sprechen Sie dazu Ihre Studiengangsleitung an:

AuB     IngWi     SoWi     WiWi

Teilzeitstudium

Die meisten Studiengänge an der htw saar können auch in Teilzeit studiert werden. Sprechen Sie dazu Ihre Studiengangsleitung an:

AuB     IngWi     SoWi     WiWi

Bitte beachten Sie, dass Sie im Teilzeit-Studium keinen Anspruch auf BAFöG haben!

Finanzielles

Das BAföG enthält eine Reihe von Sonderregelungen für Schwangere und Studierende mit Kindern.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Studierende mit Kindern

Erasmus-/Auslandsstudium mit Kind

Studierende, die mit Kind(ern) ins Ausland gehen, können auf Antrag ERASMUS-Sondermittel erhalten. Diese werden als Pauschalen ausgezahlt und richten sich nach der Anzahl der Kinder und dem Zielland. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen  das International Office. Dort erfahren Sie Näheres zu den Fördermöglichkeiten und erhalten die Antragsformulare.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter:
http://www.studieren-mit-kind.org/auslandsstudium-mit-kind/
http://www.unicum.de/de/studium-a-z/auslandssemester/als-elternteil-ohne-kind-im-ausland-studieren