Aktuelle Informationen - regional, überregional und international

Aktuelle Informationen zum Thema "Studium mit gesundheitlicher Beeinträchtigung"

8. Mai 2017

studieren weltweit - erlebe es!

Der DAAD organisiert im Rahmen seiner Kampagne "studieren weltweit - erlebe es!" derzeit einen Austausch zum Thema "Studentische Auslandmobilität erhöhen!". Dabei stehen Erstakademiker_innen, Studierende mit Beeinträchtigungen, Studierende mit Kind und Lehramtsstudierende im Fokus. Vom 3. April bis 19. Mai haben alle Interessierten die Möglichkeit, online ihre Geschichten zu teilen und über den Nutzen von Auslandsaufenthalten sowie die vorhandenen Hürden bei der Organisation oder Finanzierung zu diskutieren. 

Diskutieren Sie mit - Studentische Auslandsmobilität erhöhen

 

10. März 2017

CARTA 2020 - Chancengerechte Bildung

"Immer mehr Schulen und Hochschulen engagieren sich dafür, dass sich Talente frei entfalten können –  und dafür, dass Herkunft, Geschlecht oder ein körperliches Handicap niemanden mehr auf seinem Bildungsweg bremsen."

Das Magazin des Stifterverbands erscheint jährlich als Beilage zur Wochenzeitschrift DIE ZEIT. Die Auflage beträgt knapp 600.000 Exemplare.

Lesen Sie den Beitrag über die htw saar in der Ausgabe 2017 - Der richtige Weg für Jeden.

CARTA 2020 - Chancengerechte Bildung

 

10. Januar 2017

„beeinträchtigt studieren – best2“: Studierendenbefragung gestartet

An über 150 Hochschulen werden derzeit Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten ausführlich zu ihrer Studiensituation befragt. Zur Zielgruppe gehören insbesondere Studierende mit Sinnes- und Bewegungs-Beeinträchtigungen, mit chronischen bzw. länger andauernden psychischen und körperlichen Erkrankungen, auch Studierende mit Teilleistungsstörungen (z.B. Legasthenie) und Autismus.

Bereits zum zweiten Mal unterstützt die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar)  die Studierendenbefragung „beeinträchtigt studieren – best2“, ein Projekt vom Deutschem Studentenwerk und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Die Befragung soll u.a. Ergebnisse zu folgenden Fragestellungen liefern: Unter welchen Voraussetzungen gelingt ein Studium mit Beeinträchtigungen? Was behindert ein erfolgreiches Studium? Welche Beratungs- und Unterstützungsangebote für Studierende mit Beeinträchtigungen haben sich bewährt? Wie gut funktionieren Nachteilsausgleiche?

Hochschulen, Studentenwerke und Politik brauchen differenzierte Daten, um notwendige Maßnahmen zum Abbau von Barrieren und zum Ausgleich von Benachteiligungen einleiten oder weiterentwickeln zu können.

Verbände und Interessengemeinschaften, die sich für die Rechte von Studieninteressierten und Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten einsetzen, brauchen belastbare Daten zur Unterstützung ihrer politischen Arbeit.

Studierende können durch ihre Teilnahme an der Befragung einen wichtigen Beitrag zu Veränderungen leisten.

Sie wurden per E-Mail zur Umfrage eingeladen und haben eine gesundheitliche Beeinträchtigung? Dann machen Sie bis zum 31. Januar 2016 mit.

Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert in der Regel eine halbe Stunde. Anonymität und Datenschutz sind gesichert.

Im Frühjahr 2018 werden die Ergebnisse veröffentlicht.

best2 ist ein gemeinsames Projekt von Deutschem Studentenwerk (DSW), vertreten durch die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung, und Deutschem Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Kooperation mit dem Institut für Höhere Studien (IHS) Wien. Die Studie wird durch das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) gefördert.

Mehr Informationen
FAQ

 

16. September 2016

e-Accessibility Scholarship 2016-2017

Das European Disability Forum und das amerikanische Unternehmen Oracle bieten ein Stipendium für IT-Studierende mit einer Behinderung. Gefördert werden Projekte, die nach innovativen Lösungen für Menschen mit Behinderungen beim Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien suchen. Die Fördersumme beträgt 8000 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2016.

Ausschreibung

 

Praktika im Europäischen Parlament - Bewerbungsfrist läuft!

Das Europäische Parlament bietet seit 2006 ein Praktikumsprogramm speziell für Menschen mit Behinderungen. Die Ausschreibungen erfgolgen halbjährlich und richten sich an Studierende wie Hochschulabsolventen und -absolventinnen. Die Praktika dauern in der Regel fünf Monate und werden vergütet. Für die Paktikanten werden angemessene Vorkehrungen am Arbeitsplatz getroffen, sie werden bei der Wohnungssuche unterstützt und können bei Bedarf Zulagen für behinderungsbedingte zusätzliche Kosten erhalten.

Praktikumsausschreibung

09. Februar 2016

Seminar "Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten"

Die IBS veranstaltet vom 16. bis zum 19. August 2016 ein mehrtägiges Seminar zur Vorbereitung des Berufseinstiegs für Studierende mit Beeinträchtigungen in fortgeschrittenen Studienphasen.

Termin
16. bis 19. August 2016

Anmeldeschluss ist der 20. Juni 2016. Nähere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

 

DAAD sucht Korrespondent_innen im Ausland

Im November 2015 starteten der DAAD und das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Kampagne "studieren weltweit - Erlebe es!". Via Social-Media berichten Studierende von Studium und Alltag im Ausland. Interessierte erhalten so Einblick in das Studierendenleben auf der ganzen Welt sowie in die Vorzüge eines Auslandsaufenthalts. Der DAAD sucht stets nach neuen Korrespondentinnen und Korrespondenten - auch unter Studierenden mit Behinderung/chronischer Erkrankung, die über ihre Erfahrungen berichten.

DAAD: Werde Correspondent - Bewirb Dich jetzt!

 

Archiv:

04. August 2015

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst "weltwärts alle inklusive"

Das Programm "weltwärts alle inklusive!" ermöglicht Menschen mit Behinderungen zwischen 18 und 28 Jahren nach der Schule oder nach dem Studium einen Auslandsaufenthalt in einem Projekt in Afrika, Lateinamerika oder Osteuropa. Die Dauer des Aufenthaltes liegt zwischen 6 und 24 Monaten.

Freiwilligendienste - weltwärts alle inklusive

Stipendium für Studierende der htw saar

Die StudienStiftungSaar und die PSD Stiftung L(i)ebensWert vergeben ein Deutschland-Stipendium an der htw saar für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen.

30. März 2015

blista-Seminare: ermäßigter Teilnahmebeitrag für Studierende

Die Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. bietet ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für blinde und sehbehinderte Menschen an. Studierenden gewährt die blista eine Ermäßigung des Teilnahmebeitrages.

blista Seminarübersicht

Mobilität mit Behinderung

Der DAAD ermutigt Studierende mit Behinderungen zu einem Auslandsstudium. Für ungedeckte behinderungsbedingte Mehrkosten im Ausland können Teilnehmer und Teilnehmerinnen an einem DAAD-Programm Fördermittel beantragen. Darüber informiert nun eine neue Webseite des DAAD einschließlich einer Kontaktadresse speziell für Fragen rund um ein Auslandstudium mit Behinderung.

DAAD: Mobilität mit Behinderung

Expert/innen beantworten Fragen unter diversity@daad.de

Google Europe Scholarship - Stipenden für Studierende mit Behinderung

Google Europe Scholarship for Students with Disabilities

Lebensweg inklusive - Kompetenztandems für Studentinnen mit und ohne Behinderung

Lebensweg inklusive

Evaluation der HRK-Empfehlung "Eine Hochschule für Alle"

Im April 2009 verabschiedete die HRK-Mitgliederversammlung die Empfehlung zum Studium mit Behinderung und chronischer Krankheit "Eine Hochschule für Alle". In dieser sind die Hochschulen auch die Selbstverpflichtung eingegangen, die Umsetzung der in der Empfehlung vorgesehenen Maßnahmen im Jahr 2012 zu evaluieren.

Auswertung Evaluation HRK-Empfehlung Eine Hochschule für Alle

Sommerschule: Zugang zu Mathematik, Naturwissenschaften und Statistik für Oberstufenschüler/innen und Studierende mit Sehschädigung

Die Sommerschule wird in Form von Workshops mit Theorieteil und praktischen Übungen durchgeführt.

ICCHP Summer University 2013

Jahr gegen Diskriminierung behinderter und chronisch kranker Menschen ausgerufen

Jahr gegen Diskrimminierung behinderter und chronisch kranker Menschen

Ergebnisse der Datenerhebung "beeinträchtigt studieren" veröffentlicht

Die Publikation ist im Internet unter www.best-umfrage.de/ zu finden und kann ebenfalls bei der IBS unter studium-behinderung@studentenwerke.de kostenlos bestellt werden.

Sonderpublikation "BEST - beeinträchtigt studieren" bestellen

Diese Publikation können Sie kostenlos bestellen unter studium-behinderung@studentenwerke.de oder im Internet herunterladen.

Sonderpublikation "BEST - beeinträchtigt studieren"

Selbsthilfeplattform unterstützt Blinde und Sehbehinderte bei Literaturversorgung im Studium

Weitere Informationen auf der Seite des DVBS

e-dig.de

Workshop "Bewerbercoaching" für Studierende mit Behinderung oder schwerer Krankheit

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter nachstehendem Link:

Bewerberworkshop

Ideenwettbewerb UniGestalten

Ideen für die Hochschule von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter nachstehendem Link:

Ideen-Wettbewerb UniGestalten

AHEAD - Internationale Befragung

Das AHEAD EU Projekt (Advancing Higher Education Access for Disabled Students in Europe) verfolgt das Ziel, ein besseres Verständnis von Behinderung im europäischen Hochschulsystem zu erlangen und Wege für Verbesserungen aufzuzeigen.

Hier können Sie an der Befragung teilnehmen!!


Dipl.-Soz. Isabelle Giro

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Beschwerde- und Ideen-Management, Beauftragte für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, Projektleitung Diversity-Audit
Raum 2220
t 0681 5867 324

Termine nach Vereinbarung sind an allen Standorten der htw saar jederzeit möglich. Bitte senden Sie entsprechende Anfragen an o.g. E-Mail-Adresse und nennen Sie bereits Tage und Zeiten, zu denen Sie einen Termin wahrnehmen können.

Telefonische Erreichbarkeit: Aufgrund häufiger Beratungsgespräche und der Wahrnehmung anderer dienstlicher Termine und Tätigkeiten, bin ich telefonisch oftmals nicht zu erreichen. Bitte wenden Sie sich dann erneut per E-Mail an mich.

CARTA 2020 - Chancengerechte Bildung

Lesen Sie den Beitrag über die htw saar in der Ausgabe 2017

„beeinträchtigt studieren – best2“: Studierendenbefragung gestartet