Profilbild
Biomedizinische Technik
Studienabschluss:  Bachelor of Science (B. Sc.)
Regelstudienzeit:    7 Semester
Studienbeginn:        nur Wintersemester
Anmeldung:              bis 15. Juli
 

Vorpraktikum

Für diesen Studiengang ist kein Vorpraktikum erforderlich.

 

Biomedizinische Technik

Biomedizinische Technik ist eine Disziplin, die das Wissen in Technik, Biologie und Medizin vorantreibt und durch interdisziplinäre Aktivitäten, die die Ingenieurswissenschaft mit der biomedizinischen Wissenschaft und der klinischen Praxis verbinden, zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit beiträgt. Konkret bedeutet dies die Bereitstellung und Anwendung ingenieur- und naturwissenschaftlicher Mittel und Methoden auf lebende Systeme in Biologie und Medizin, in Forschung und Entwicklung, im medizinischen Betreuungsprozess – von der Prophylaxe über Diagnose und Therapie bis zu Rehabilitation und Nachsorge – im biomedizinischen Geräte- und Systembau, in der pharmazeutischen Industrie und in der Biotechnologie.

An der htw saar liegt dabei der Schwerpunkt auf der Anwendung der Elektrotechnik in der Medizin 

Berufsbilder und Einsatzgebiete erstrecken sich von Entwicklung, Vertrieb, Wartung und Instandsetzung von medizintechnischen Geräten, der Verantwortlichkeit für deren sicheren Betrieb in medizinischen Einrichtungen, der medizinischen und biologischen Forschung bis hin zur allgemeinen klinischen Anwendung von Technik. Als Ingenieur/in für Biomedizinische Technik sind Sie Vermittler/ in zwischen Technik und Medizin – und zwischen Technikern und Medizinern.


Details zum Studium

Der 7-semestrige Bachelor-Studiengang in Biomedizinischer Technik führt Sie zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Damit können Sie bereits eine berufliche Tätigkeit in den angegebenen Gebieten aufnehmen, oder Sie können sich im konsekutiven 3-semestrigen Master-Studiengang weiter qualifizieren, insbesondere wenn Sie eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben.

In den ersten drei Semestern wird das Basiswissen aus den Naturwissenschaften, der Medizin und den Ingenieurwissenschaften – insbesondere der Elektrotechnik – vermittelt.

Im vierten bis sechsten Semester liegen die Schwerpunkte auf den medizinisch-technischen Fächern und auf der Vertiefung der Elektrotechnikkenntnisse.

Im abschließenden siebten Semester wird nach Durchlaufen einer Praxisphase die Bachelor-Thesis angefertigt.