Pädagogik der Kindheit, berufsintegrierend (B. A.)

Studienabschluss:  Bachelor of Arts(B. A.)
Regelstudienzeit:    8 Semester (210 ECTS) *
Studienbeginn:        nur Wintersemester
Anmeldung:             bis 26.09.2014

besondere zusätzliche Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in
  • mind. zweijährige hauptberufliche Tätigkeit im Umfang von  mindestens 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit (mindestens 17,5 Stunden) in Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- oder Gesundheitsweisten
*) Es erfolgt eine Anerkennung spzifischer Leistungen im Umfang von 60 ECTS, die innerhalb der Ausbildung und des Anerkennungsjahres erbracht wurden.


Pädagogik der Kindheit, berufsintegrierend

Pädagogik der Kindheit, berufsintegrierend (B. A.)

Der Studiengang richtet sich an berufserfahrene Erzieherinnen und Erzieher, die eine weitere Qualifizierung durch ein wissenschaftsbasiertes und praxisorientiertes Studium anstreben. Das Studium zielt sowohl auf eine Professionalisierung der pädagogischen Arbeit mit Kindern, als auch auf die Vermittlung von Kompetenzen für Leitungs- und Managementaufgaben ab. Die Studierenden haben die Möglichkeit, die Schwerpunkte „Erziehung und Bildung“ sowie „Leitung und Management“ in Wahlpflichtmodulen zu vertiefen. Der Studiengang bezieht den Saar-Lor-Lux-Raum systematisch ein und greift damit auch interkulturelle Fragestellungen auf. Die curriculare, didaktische und zeitliche Organisation des Studiums trägt dem bisherigen Bildungs- und Berufsweg und der Tatsache Rechnung, dass die Studierenden während des Studiums berufstätig bleiben können.

Details zum Studium

Gliederung des Studiums

  • Studienbereich I: (Forschungs-)Methoden
  • Studienbereich II: Allgemeine und spezielle Grundlagen der Erziehungswissenschaft/Kindheitspädagogik
  • Studienbereich III: Rechtlich administrative, sozial-/bildungspolitische und betriebswirtschaftliche Grundlagen in Praxisfeldern der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern
  • Studienbereich IV: Praktische Studien
  • Studienbereich V: Bachelor-Thesis mit Kolloquium (mündliche Prüfung)
  • Studienbereich VI: Wahlpflichtmodule

 

Praxisphasen

Die Praxisphasen werden im dritten und vierten Semester berufsintegriert absolviert (praktische Studien). Ab dem fünften Semester finden weitere Praxisphasen statt. Zudem sind Supervisionen vom dritten bis zum sechsten Semester verpflichtend.

Studienformen

Das Studium wird in Form von Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Supervision), Studienzirkeln und begleiteten Praxisprojekten sowie durch Selbststudium (z. B. in Form von Studienbriefen und elearning-Angeboten) organisiert. Die Präsenzphasen finden in der Regel in Form von Blockwochen zu Beginn des Semesters und während der Vorlesungszeit monatlich an zwei Tagen (Freitag, Samstag) ganztägig statt.

Kosten

Es entstehen die in allen grundständigen Studiengängen üblichen Kosten (ASTA-Beitrag, Semesterticket). Für Materialien (z. B. Studienbriefe) wird eine Gebühr von 150 Euro pro Semester erhoben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie  auf der Webseite der Fakultät für Sozialwissenschaften. mehr

Für Rückfragen und für die Vereinbarung einer Studienberatung steht Ihnen das Sekretariat der Fakultät für Sozialwissenschaften gerne zur Verfügung.