Profilbild
Internationales Tourismus-Management (ITM) - Bachelor

Sommer, Sonne, Strand … und viel mehr!

FIBAA-akkreditierter Studiengang (www.fibaa.de)


 


 

 

Was gibt es im Tourismus überhaupt zu „managen“?

Tourismus ist mehr als Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Tourismus …

  • findet aus unterschiedlichen Motiven,
  • an unterschiedlichen Orten der Welt statt,
  • zu denen mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln gereist werden kann und
  • erfordert das Zusammenspiel von vielen verschiedenen Akteuren auf der ganzen Welt.

Und dieses Zusammenspiel benötigt professionelles Management – Internationales Tourismus-Management!

 

Was bietet Ihnen der Studiengang Internationales Tourismus-Management?

Wir bereiten Sie auf ein vielfältiges, interessantes und internationales Tätigkeitsgebiet vor und zwar durch …

  • eine praxis-orientierte Hochschulausbildung, mit einer Kombination aus Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Projektarbeiten.
  • Lehrveranstaltungen in Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch).
  • Gastvorträge aus der Praxis und Gastvorlesungen ausländischer Dozentinnen und Dozenten.
  • Exkursionen
  • Beratung und Unterstützung bei der Vermittlung von Betriebspraktika, Studienplätzen im Ausland sowie beim Berufseinstieg.

 

Wie sieht das Studium konkret aus?

Der Bachelor-Studiengang "Internationales Tourismus-Management" ist ein modular aufgebauter vollwertiger betriebswirtschaftlicher Studiengang, der insgesamt sechs Semester umfasst. In den ersten drei Semestern werden vor allem die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen gelegt – es gibt aber auch erste tourismusspezifische Veranstaltungen.

Ab dem vierten Semester erfolgt die touristische Vertiefung: hier können Sie drei Wahlpflichtmodule aus dem Bereich Tourismus auswählen, wie bspw. Destinationsmanagement, Reiseveranstaltung, Hotelmanagement, Freizeit-, Sport-, Adventuremanagement oder auch Tourismussoziologie und -psychologie.

Das fünfte Semester bietet die Möglichkeit für ein freiwilliges Studium im Ausland, zum Beispiel an einer unserer Partnerhochschulen. Im sechsten Semester absolvieren Sie eine mindestens zwölfwöchige praktische Studienphase im Ausland und schreiben Ihre Bachelor-Abschlussarbeit in einer Fremdsprache. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erhalten Sie den akademischen Grad "Bachelor of Arts".

Einen detaillierten Ablauf des Studiums entnehmen Sie dem Studienverlauf oder der aktuellen „Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung“.

 

Was ist „international“ am Bachelor ITM?

  • Sie besuchen Fachveranstaltungen in Fremdsprachen, vor allem in Englisch, in denen Sie die Besonderheiten des internationalen Tourismus sowie von internationalen Unternehmen kennen lernen.
  • Ihr Praktikum und/oder einen Teil ihres Studiums absolvieren Sie im Ausland.
  • Ihre Abschlussarbeit schreiben Sie in einer Fremdsprache.
  • Sie erwerben interkulturelle Kompetenzen durch Teilnahme an (internationalen) Veranstaltungen, wie Exkursionen, gemeinsamen Seminaren und Workshops etc.
  • Sie erhalten eine Sprachausbildung in mindestens zwei Fremdsprachen.

 

Welche Sprachen können Sie lernen?

Neben Englisch als obligatorischer Sprache sind alternativ Französisch oder Spanisch als weitere Ausbildungssprachen verpflichtender Bestandteil des Studienprogramms.

Der Unterricht in der ersten Sprache (Englisch) findet auf dem Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens statt. Der Nachweis dieses Niveaus ist Zulassungsvoraussetzung für das Studium.

In der zweiten Sprache (Französisch bzw. Spanisch) werden die Veranstaltungen ab der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens abgehalten - das heißt, es werden keine reinen Anfängerkurse angeboten. Sie können Ihre Sprachkenntnisse in Französisch bzw. Spanisch mittels eines Selbsttests auf der Website des Sprachenteams testen. Intensivkurse vor Semesterbeginn und semesterbegleitende Tutorien helfen bei Bedarf dabei, das geforderte Niveau zu erreichen.

Im Rahmen des "Studiumplus" Programm finden Sie zusätzliche Sprachkurse.

 

Was sind die Zugangsvoraussetzungen für das Studium?

Neben der allgemeinen Zulassung für ein Hochschulstudium müssen Sie zwei weitere Voraussetzungen erfüllen:

1) Ein Nachweis über Kenntnisse in der Fremdsprache Englisch auf B2-Niveau ist erforderlich.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Spracheignungsprüfung" sowie „Informationen zum internen Sprachtest“.

2) Vor Aufnahme des Studiums, spätestens jedoch bis zum Vorlesungsbeginn des 3. Semesters ist ein fachbezogenes Vorpraktikum mit einer Dauer von mindestens 12 Wochen abzuleisten. Das Vorpraktikum soll vorzugsweise in den Branchen Touristik, Freizeitwirtschaft und Verkehrswesen oder nahe stehenden Branchen absolviert worden sein und kann auch in mehreren Teilen erbracht werden.

Weitere Details regelt die Praktikumsordnung der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (PraO). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Studiengangleiter.

Als Studiengang der Wirtschaftswissenschaften werden in vielen Veranstaltungen fundierte Grundkenntnisse in Mathematik von Beginn an vorausgesetzt. Studienanfänger(innen) erhalten in sogenannten „Brückenkursen“ vor Beginn der Lehrveranstaltungen (meist im September) die Möglichkeit, alle Themen zu wiederholen, die anschließend im Studium vorausgesetzt werden.

 

Was kommt nach dem Studium?

Der Bachelor-Studiengang "Internationales Tourismus-Management" qualifiziert Sie, ökonomische Probleme und Aufgaben im Tourismussektor mit den erlernten Instrumenten und Methoden systematisch und strukturiert zu analysieren, zu managen und kaufmännische Entscheidungen zu treffen – insbesondere im internationalen Kontext.

Mit Ihrem tourismus- und wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsprofil bieten sich Ihnen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in der facettenreichen Tourismusbranche an. Unsere bisherigen Absolventinnen und Absolventen sind sowohl international als auch national in folgenden Bereichen tätig:

  • Destinationsmanagement
  • Tourismusverbände
  • Reiseveranstalter
  • Hotellerie
  • Eventagenturen
  • Kulturmanagement
  • Verkehrsunternehmen etc.

Oder Sie entschließen sich für ein Master-Studium. An der htw saar bieten sich hierfür insbesondere an:

 

Warum Internationales Tourismus-Management an der htw saar studieren?

  • Studieren ist eine persönliche Herausforderung und fördert die Eigenständigkeit. Höhere Qualifikationen eröffnen Ihnen mehr Möglichkeiten.
  • Die htw saar und der Studiengang ITM bieten moderne, akkreditierte Studienstrukturen und -formen, die sinnvoll aufeinander aufbauen.
  • Sie erhalten eine internationale Profilbildung durch Standortvorteile, Strukturen und Inhalte.
  • Die Hochschule zeichnet sich durch ein angemessenes Betreuungsverhältnis aus, es gibt keine „Massenveranstaltungen“.
  • Internationales Tourismus-Management ist ein vollwertiger betriebswirtschaftlicher Studiengang mit einem breiten Angebot an Wahlpflichtfächern und einem ausgeprägt interdisziplinären Ansatz (Veranstaltungen zu Nachhaltigem Tourismus; Tourismussoziologie und -psychologie, Wirtschafts-, Kultur- und Tourismusgeografie etc.)
  • Interdisziplinäre, interkulturelle, sprachliche, soziale und methodische Kompetenzen werden ebenso betont, wie die Ausbildung zum systematischen, strukturierten Arbeiten.
  • Tourismus ist eine Branche im steten Wandel: Wir qualifizieren Sie für die Lösung von Problemen, die wir (und Sie) heute noch gar nicht kennen können.

 

Aber: Tourismus‐Management ist ein hartes Geschäft!

  • Arbeiten wo und wann andere Urlaub machen!
  • Im Tourismus wird man nicht schnell reich!
  • Es ist harte Arbeit, Dinge leicht aussehen zu lassen!

Gerne zu reisen, fremde Kulturen und Fremdsprachen zu mögen, sind gute Voraussetzungen, reichen alleine aber nicht aus. Entscheidungen im Management sind von Zahlen, Daten und Fakten getrieben. Und gerade deshalb werden im Tourismus gut ausgebildete Nachwuchskräfte gesucht, die systematisch und strukturiert zu arbeiten wissen und Freude daran haben, gemeinsam mit anderen Menschen und Kulturen auf der Welt zusammen zu arbeiten und zu gestalten. Also, packen Sie es an!

 

Wie können Sie sich für das Studium anmelden?

Für die Annahme der Bewerbungsanträge ist das Studierendensekretariat zuständig.

 

Studiengang Internationales Tourismus-Management
Abschluss Bachelor of Arts
Akkreditierung FIBAA
Regelstudienzeit 6 Semester
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Studienort Campus Rotenbühl
Beginn Wintersemester
Zulassungsbeschränkung (NC)  ja
Zulassungsvoraussetzungen 1. Schulabschluss:
allgemeine Hochschulreife/ Fachhochschulreife / gleichwertiger Schulabschluss
2. Vorpraktikum:
in den Branchen Touristik, Freizeitwirtschaft und Verkehrswesen oder nahe stehenden Branchen; 12 Wochen; Der Nachweis des Vorpraktikums ist bis zum Vorlesungsbeginn des 3. Semesters zu erbringen.
3. Spracheignungsprüfung
Gebühren  
Besonderheiten Lehrveranstaltungen in englischer Sprache. Breites Angebot an Wahlpflichtmodulen, Projektstudium, Exkursionen, internationales Profil.

 

Wo finden Sie weitere Informationen zum Studiengang?

Bei weiteren Fragen zum Studiengang Internationales Tourismus-Management wenden Sie sich gerne an den Studiengangleiter. Hier können Sie auch individuelle Beratungstermine sowie die Möglichkeiten eines Schnupperstudiums vereinbaren.

Rechtliche Grundlagen, Ordnungen und Richtlinien:

  • "Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung für alle Bachelor und Masterstudiengänge" als Download.
  • "Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Internationales Tourismus-Management" als Download.
  • Richtlinien zur Anmeldung und Abgabe der Abschlussarbeit als Download.

Modulbeschreibungen:

Infoflyer:

Almuni-Netzwerk:

Information for Exchange Students

 


abgelegt unter:

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Achim Schröder

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Betriebswirtschaftslehre, Tourismusmanagement
Raum B-K-04
t +49 (0)681 58 67 - 729

 


Links

 


Networks 

ACEEPT - European network of University Colleges in Tourism

 

AIM - Akademie für internationales Mobilitäts-, Sport- und Tourismus-Management