Aviation Business and Piloting
Technik und Wirtschaft in der Luftfahrt [Bachelorstudium und Pilotenausbildung]

Was ist eigentlich Aviation Business?

Mit dem Studiengang Aviation Business and Piloting, den die htw saar  in Kooperation mit den Flugschulen European Flight Academy/Lufthansa Aviation Training und RWL German Flight Academy GmbH anbietet, werden neben kaufmännischen und technischen Kenntnissen spezielle Fähigkeiten für den Einsatz im Bereich Luftfahrtwesen vermittelt.

Durch die Zusammenarbeit mit der European Flight Academy in Frankfurt und der RWL German Flight Academy in Mönchengladbach kann die htw saar jährlich 30 Studienplätze anbieten.

Das Besondere ist die Integration der Pilotenausbildung in das Curriculum: Im Rahmen des Hochschulstudiums findet die Ausbildung zum europäischen Verkehrsflugzeugführer statt.

Angeboten wird der grundständige Studiengang in folgenden Ausprägungen:

  • Sie absolvieren das Studium an der htw saar und die komplette ATPL-Ausbildung an der kooperierenden Flugschule. Nach erfolgreichem Studium erhalten Sie den Bachelor-Abschluss (B.Sc.) und die ATPL-Fluglizenz des Luftfahrtbundesamtes (LBA).
  • Sie absolvieren das Studium an der htw saar und lernen die ATPL-Theorie an einer kooperierenden Flugschule. Die ATPL-Praxis der Flugschule wird ersetzt durch Praktika in Unternehmen. Nach erfolgreichem Studium erhalten Sie den Bachelor-Abschluss (B.Sc.) aber keine ATPL-Fluglizenz des Luftfahrtbundesamtes (LBA). Die für das Studium nötigen theoretischen ATPL-Abschlussprüfungen werden an der Flugschule abgelegt, die die Ergebnisse an das Prüfungsamt der htw saar meldet.

 

NEU: berufsbegleitendes Bachelor-Studium für ATPL-Inhaber

Die htw saar bietet neben dem oben vorgestellten grundständigen Studienangebot über ihr Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) zusammen mit der auf Fernlehrgänge spezialisierten Civil Aviation Training Europe ab dem Sommersemester 2012 den Studiengang Aviation Business als berufsbegleitendenden Weiterbildungsstudiengang (Bachelor) für ATPL-Inhaber an. Eine vorhandene ATPL-Lizenz wird anerkannt.

 

Warum ein solcher Studiengang? Die Berufschancen im Überblick

Personen- und Luftfrachtverkehr nehmen zu.

Weltweit können Fluggesellschaften ihren Bedarf an Pilotinnen und Piloten und speziell an qualifiziertem Personal im Bereich ihres Managements nur schwer decken. Verstärkt suchen auch außereuropäische Gesellschaften auf dem europäischen Markt nach gut ausgebildeteten Pilotinnen und Piloten. Mehr und mehr benötigen die Luftfahrtgesellschaften Pilotinnen und Piloten, die nicht nur in der Lage sind Flugzeuge zu führen, sondern auch in den komplexen wirtschaftlichen und technischen Fragestellungen, die die Arbeit bei Fluggesellschaften mit sich bringt, zu lösen.

Die Kombination aus Hochschulstudium und Ausbildung zur Pilotin / zum Piloten erlaubt einen Einsatz in der Luft sowie im Management einer Fluggesellschaft, von Flughäfen oder luftfahrtaffinen Unternehmen. Das Studium ist zum einen das "zweite Standbein" im Fall der Fluguntauglichkeit und weiterhin Voraussetzung für die Übernahme von Schlüsselfunktionen im Management.

 

Inhalte des Studiums

Neben der europäischen Verkehrsflugzeugführerlizenz (bis 2012 ATPL JAR-FCL; ab 2013 ATPL nach EASA Part FCL) erwerben Sie im Rahmen des Studiums spezielle Kenntnisse für den Einsatz in der Luftfahrtbranche.

Zu Beginn des Studiums werden an der htw saar die ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen gelegt. Besonderen Wert legt die Hochschule dabei auf die Vermittlung klassischer ingenieurwissenschafftlicher Inhalte. Diese fördern das Verständnis der aviatischen Ausbildung und bereiten die Studierenden so optimal auf die theoretischen aviatischen Inhalte und die wichtige ATPL-Prüfung beim Luftfahrtbundesamt (LBA) gegen Ende des Studiums vor.

Im Vertiefungsstudium runden spezielle, an den Befürfnissen der Luftfahrtbranche orientierte wirtschaftswissenschaftliche Inhalte das Ausbildungsprofil ab. So sind die Absolventinnen und Absolventen für eine berufliche Tätigkeit in der Wachstumsbranche Luftfahrt bestens gerüstet. Durch eine enge Verzahnung mit den beteiligten Partnern aus der Luftfahrtindustrie wird eine kontinuierliche Abstimmung und damit enge Anpassung an deren Bedarf gewährleistet.

Informationen zum Studienverlauf und Modulkatalog ...

 

Kurzübersicht / Facts

Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Aviatische Ausbildung

Flyer RWL German Flight Academy in Mönchengladbach
Flyer Pilot Training Network in Frankfurt

Abschlüsse und Lizenzen Bachelor of Science (B.Sc.)
PPL(A) und ATPL-Fluglizenz (nach EASA Part FCL)
Regelstudienzeit 6 Semester
Kapazität 30 Studienplätze pro Jahrgang
Zulassungsbeschränkung ja
Beginn jeweils zum Wintersemester
Kosten der Ausbildung festgelegt durch die Flugschule

Akkreditierung

Studiengangsleiter

durch FIBAA im August 2015

Prof. Dr. Joachim Klein


crb

Aviation Business
Campus Rotenbühl
Waldhausweg 14

66123 Saarbrücken

 

Links

 

RWL

 

 

 

htw saar

 

saarland