Vortrag lunch.lectures Dr. des. Jonathan Voges

lunch.lectures
When Feb 08, 2017
from 01:30 PM to 02:45 PM
Where Campus Göttelborn, Am Campus 4, Werkstatt der Industriekultur, 66287 Göttelborn
Add event to calendar vCal
iCal

Vortragsreihe lunch.lectures

Referent:
Dr. des. Jonathan Voges

Mittwoch, 08. Februar 2017
13:30 Uhr, Werkstatt der Industriekultur

htw saar
Campus Göttelborn

 

„Gut hat’s Familie Selbermann, weil sie alles besser kann.“

Die Bundesrepublik Deutschland – ein „Volk der Bohrer und Bastler“?

„Für Deutschland scheint diese Parole 'Selbst ist der Mann' weder eine besondere Gefahr für das Handwerk zu bedeuten noch eine verlockende Chance für irgendjemanden.“ Heinrich Klein war sich Mitte der 1950er Jahre ziemlich sicher, dass die „typische US-Verrücktheit“ Do it yourself, die er bei einer Amerikareise beobachten konnte, niemals den Weg über den Atlantik nehmen und auch in Westdeutschland bedeutsam werden könnte. Viel zu ausgeprägt sei das deutsche Qualitätsbewusstsein, als dass man sich mit „auf Stümperei basierender Eigenarbeit“ zufrieden geben würde, so das Fazit seines Berichts, der passenderweise im Deutschen Handwerksblatt erschien.

Diese (sicher auch durch ein Gutmaß an wishful thinking genährte) Prognose erwies sich als fundamental falsch; nur wenige Jahre später erschienen die ersten spezialisierten Heimwerkerpublikationen – sowohl in Heft- als auch in Buchform. Mitte der 1960er Jahre ging die Zahl derer, die aktiv heimwerkten in die Millionen, ja, jeder zweite Bundesbürger war inzwischen (mit mehr oder weniger Begeisterung) zum „Do it yourselfer“ geworden. Ab Ende der 1960er eröffneten die ersten Bau- und Heimwerkermärkte, die die Heimwerker mit all dem versorgten, was sie für ihre heimischen Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten brauchten. Wiederum zehn Jahre später hatte sich die Branche zu einem Markt entwickelt, dessen Umsatz auf 20 Milliarden DM geschätzt und dem weitere Wachstumspotentiale in einer ansonsten als krisenhaft beschriebenen Dekade vorausgesagt wurden.

Der Vortrag handelt von diesen Entwicklungen und fragt, wie die Westdeutschen in gut 30 Jahren zu einem „Volk der Bohrer und Bastler“ wurden. Welche sozialen, kulturellen und ökonomischen Phänomene waren damit verbunden? Wie kommentierten Beobachter und Akteure die Praxen der Selbermacher?

 

 

Plakat zum Vortrag

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine
Runder Tisch Nachhaltigkeit im SoSe 20 Jul 02, 2020 - 02:15 PM — Campus Alt-Saarbrücken
Prä(e)-IBA-GR-32: Kick-Off! Mar 06, 2020 - 09:00 AM — Campus Göttelborn, Halle A+B
Tag der Lehre 2020 May 27, 2020 - 10:00 AM — htw saar, CAS
Weitere Termine...