Detmolder Räume 2011

Detmolder Räume_ Space:Catalysts

Workshop im Sommersemester 2011

 Ansprechpartnerin: Prof. Eve Hartnack

 

IMG_1997b.jpg

10 Saarbrücker Architektur-Studierende „testen“ während einer Workshopwoche das Studium an einer anderen Hochschule!


Die Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist von Interdisziplinarität geprägt – das prägt auch die „Detmolder Räume“, das interdisziplinäre Forum für Architekten, Innenarchitekten, Designer, Kulturwissenschaftler und Künstler. Einmal im Jahr treffen sich dort Gestalter unterschiedlichster Disziplinen zur Diskussion. Dieses Jahr standen die Detmolder Räume 2011 unter der Überschrift „Space:Catalysts“ mit der Frage, ob Raumgestaltung soziale Prozesse beschleunigen kann.

10 Studierenden des 4. Semesters waren mit Prof. Eve Hartnack eingeladen, an allen Veranstaltungen teilzunehmen. Neben 2 großen Konferenzen mit prominenten geladenen Gästen und anregenden Diskussionen konnten die Studierenden während der Woche an einem von 9 Workshops teilnehmen, jeweils geleitet von Lehrenden der Detmolder Schule für Architektur und Künstlern aus der Region. Jeden Abend gemeinsames Essen und Parties eingeschlossen!

Zum Start der Woche setzte eine interdisziplinäre Konferenz Maßstäbe: Architekten, Stadtplaner und Raumkünstler zeigten Ergebnisse ihrer Arbeiten, die als soziale und urbane Intervention umgesetzt waren. Susanne Hoffmann zeigte Arbeiten der „Baupiloten“, eines Architekturbüros mit Studierenden der TU Berlin, die in Zusammenarbeit mit Schülern Umgestaltungen von Schulbauten entwickeln.
Matthias Rick, vom raumlabor Berlin, Klaus Overmeyer, urban catalysts Berlin und IEPE ein Raum- und Performance-Künstler Berlin stellten alle Projekte vor, die temporär und interaktiv Anwohner/Raumnutzer aufmerksam machen auf Orte, Misstände und mögliche neue Nutzungen.
In der Mitte der Woche fand die Designer`s Night unter dem Leitthema Design:Catalysts statt, bei der Top-Kreative aus Kommunikations- und Editorial Design Einblicke in die katalytischen Qualitäten exzellenten Grafik-Designs geben.
Den Abschluss bildete ein Tag der offenen Tür der Hochschule am Samstag mit der kurzen Präsentation aller Workshop-Ergebnisse.

 

  IMG_2105mod.jpg