Projektbeschreibung

Im Projekt BEST-Analytics soll ein Modell zur Erstellung eines digitalen Zwillings industrieller Prozesse entwickelt werden. Dieser soll es zukünftig Unternehmen ermöglichen, Prognosen ihrer Energie- und Stoffströme zu erstellen, um so die Basis für eine Optimierung des Energiemanagements zu schaffen. Hierzu wird anhand einer Datenanalyse jedes einzelne Aggregat, bzw. jede einzelne Prozesseinheit mit ihrem Betriebsverhalten modelliert und in die Simulationsumgebung eingebunden. Hierbei werden evtl. vorhandene Schnittstellen zu anderen Prozesseinheiten berücksichtigt. Durch Vorgabe der äußeren Parameter, wie beispielsweise die Außentemperatur oder den Produktionsplan, können dann die Energie- und Stoffströme der entsprechenden Prozesseinheit ermittelt werden. Neben Prognosen können außerdem mithilfe des digitalen Zwillings die Auswirkungen durch Veränderungen in Produktionsplänen oder Betriebsweisen vor der eigentlichen Umsetzung risikoarm simuliert werden.

Projektpartner

Das Projekt "BEST-Analytics" wurde in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern ermöglicht:

Ansprechpartner

Lena Winkler, M.Eng. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Labor für Bio- und Umweltverfahrenstechnik
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t 0681-5867-99107
lena.winkler@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 2109
Pauline Klein, M.Eng. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Labor für Bio- und Umweltverfahrenstechnik
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t 0681-5867-307
pauline.klein@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 2109

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns