• Wann 10.05.2021 17:00 - 18:30
  • Wo Online: BigBlueButton

Die Veranstaltung bietet den Promovierenden der htw saar die Möglichkeit, das Thema ihrer Dissertation vorzustellen und darüber zu diskutieren. Ebenso wichtig ist der fachübergreifende Austausch unter den wissenschaftlichen Mitarbeiter(inne)n, Promovierenden und Master-Studierenden.

Anmeldung bis 6. Mai 2021 unter 

Vortragsübersicht

  • "Verschiedene Welten - verschiedene Namen - gleicher Inhalt?"
    Jonas Vogt (Forschungsgruppe Verkehrstelematik - FGVT)
    Dauer: ca 20 Minuten"
    In der Welt des kooperativen, vernetzten und automatisierten Fahren ist der Austausch von Informationen eine notwendige Grundlage für sichere und effiziente Mobilität. Nachrichten von Fahrzeugen, der Verkehrsinfrastruktur und Dienstanbieter enthalten oft ähnliche Inhalte. Die Fragen, die sich daraus ergeben, sind: Sind die Informationen nutzbar? Haben die Informationen die gleiche Granularität? Sind die Informationen zur richtigen Zeit verfügbar?
  • "Kommunale Integrationsstrategien in Grenzgemeinden der Großregion SaarLorLux - Grundlagen für einen transnationalen Vergleich"
    Ina Dupret (Sozialwissenschaften)
    Dauer: ca 20 Minuten
    In zahlreichen Grenzgemeinden der Großregion SaarLorLux wurden kommunale Integrationsstrategien verabschiedet, mit deren Hilfe die Integration von Zuwanderern gefördert und beobachtet werden soll. Im Kontext dieser Strategien wird zunehmend auch die transnationale Alltagsmobilität in den Blick genommen und es wächst das Interesse an einem grenzübergreifenden Erfahrungsaustausch zu integrationspolitischen Fragen. Gegenstand der im Kolloquium vorgestellten Forschungsarbeit sind konzeptionelle und methodische Herausforderungen, die einen transnationalen Vergleich der in kommunalen Integrationsberichten erhobenen Daten erschweren.

  • "Motion Sickness in Highly Automated Driving"
    Elena Schneider und Benedikt Buchheit (Systems Neuroscience & Neurotechnology Unit - SNNU)
    Dauer: ca 20 Minuten
    Motion Sickness, auch bekannt als Reiseübelkeit, gewinnt bei der Entwicklung zukünftiger automatisierter Fahrfunktionen an Relevanz. Wir untersuchen deshalb die Entwicklung von Symptomen während hoch automatisierten Fahrens und entwickeln mögliche Lösungsansätze z.B. durch Anpassung der Fahrdynamik auf Basis physiologischer Messdaten.

Teilnehmer

Offen für alle Interessierten. Zielgruppe: Promovierende, Wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) und Master-Studierende der htw saar.

Kontakt

Mike Herrmann

mike.herrmann@htwsaar.de

+49 (0) 681 58 67 - 143

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns