• Wann 28.11.2022 07:00 - 14:00
  • Wo 11.06.04 (Campus Alt-Saarbrücken, Geb. 11, 6. OG)
Datum: 28. November 2022
Uhrzeit: 9:00 bis 16:00 Uhr (inkl. Pausen)
Raum: 11.06.04 (Campus Alt-Saarbrücken, Geb. 11, 6. OG)

Maximal 18 Teilnehmer*innen

Coach: Christine Mohm, geprüfte Berufspädagogin, systemischer Coach - http://christinemohm.de

Anmeldung über mike.herrmann@htwsaar.de bis spätestens: 25. November 2022


Inhalt:
Steigerung Ihrer Lebensqualität durch ein gesundes, reflektierendes Selbst- und Zeitmanagement und Aufbau neuer Strategien mit Druck, Stress und Belastungen adäquat umzugehen.
Stress ist allgegenwärtig. Er kann uns schützen oder vorantreiben, aber wir müssen ihn richtig erkennen. Tun wir das nicht, so richtet sich dieses schützende System gegen uns.
Die Folge ist eine permanente Überbelastung, die schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann und unsere Lebensqualität enorm verringert. Das Erkennen unsere Verhaltensmuster und Strategien, seine Gefühle und Emotionen zu regulieren, ist ein gesunder Aufbau emotionaler Intelligenz und führt langfristig zur Stressreduktion.
Betrachten Sie anonym in einer großen Standortanalyse Ihr persönliches “Zeit -und Lebensrad” und messen Sie Ihre momentane Lebensqualität.
Die persönliche Standortbestimmung zeigt klar, wo Ihre Belastungen und Stressoren liegen und welches Stressmuster Sie unbewusst verfolgen.
Befreien Sie sich aus dem Hamsterrad, indem Sie erkennen welche Macht unsere Gedanken haben. Sie sind der Schlüssel zu neuen Perspektiven und das Durchbrechen alter Muster, die uns blockieren. Erleben Sie, wie Sie selbst die Zeit wahrnehmen, welcher genetische Persönlichkeitstyp Sie sind und wie Sie Ihre Belastungen durch ein gesundes Ressourcenmanagement verringern können.

Kontakt

Mike Herrmann

mike.herrmann@htwsaar.de

+49 (0) 681 58 67 143

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Ministerium der Finanzen und für Wissenschaft des Saarlandes

Folge uns