Was ist nun eine kooperative Promotion und in welcher Form promovieren dort FH-Absolvierende?

Kooperative Promotionsverfahren basieren auf festen Verträgen zwischen Universitäten und Fachhochschulen. Dabei wird ein FH-Absolvent bzw. eine FH-Absolventin an der Universität nach Maßgabe ihrer persönlichen fachlichen und formalen Voraussetzungen zur Promotion angenommen. Erstbetreuung und Erstbegutachtung leistet in jedem Fall die Universität. Abhängig von den Verträgen wird auch ein Zweitgutacher durch die Universität gestellt; in manchen Kooperationsverträgen fungieren die Fachhochschulprofessor/innen als Zweitgutachter.

FH-Absolvierende können dabei sowohl als Individualpromovierende angenommen werden als auch an strukturierten Programmen teilnehmen. In der Regel sehen Kooperative Promotionsverfahren zusätzlich sog. Eignungsfeststellungsverfahren vor. Dabei absolviert der/die Promovierende gesonderte Prüfungen, belegt Seminare, Workshops o.ä., um bestimmte wissenschaftliche Qualifikationskriterien zu erfüllen.
Einstellungen
was-ist-nun-eine-kooperative-promotion-und-in-welcher-form-promovieren-dort-fh-absolvierende

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns