Profilbild
Deutsch-Französisch studieren

Das DFHI ist eine Kooperation der htw saar und der Université de Lorraine. 1978 auf der Basis eines Staatsvertrags gegründet, ist es die älteste und zugleich bis heute mit ca. 450 Studierende und fast 3000 Alumni größte deutsch-französische Hochschulkooperation. Am DFHI treffen Praxis, Vielfalt, Weltoffenheit und Unternehmergeist zusammen.

Voll integrierte Deutsch-Französische Studiengänge

Das Studienangebot umfasst sieben Studiengänge mit Bachelor/Licence- sowie fünf Studiengänge mit Master-Abschluss in den Studienbereichen Management sowie Ingenieurwesen & Informatik:


Bewerbungsfrist: 31.05. eines jeden Jahres

Die binationale Ausrichtung

Charakteristisch für das deutsch-französische Studium sind die zwischen den Hochschulstandorten in Metz und Saarbrücken bzw. Luxemburg (Europäisches Baumanagement) alternierenden Studienphasen, die volle Integration durch gemeinsame Lehrveranstaltungen für deutsche und französische Studierende sowie gemeinsame Studien- und Prüfungsordnungen und Doppelabschlüsse. Eine Besonderheit ist die in das Fachstudium integrierte interkulturelle und sprachliche Ausbildung. Neben der Anwendung der Fremdsprachen im Studium selbst werden diese auch in der Praxisphase außerhalb des Heimatlandes vertieft, so dass Erfahrungen in beiden Arbeitskulturen erworben werden. Für bereits zweisprachige Studierende besteht weiterhin die Möglichkeit, neben Englisch auch einen „Chinese Track“ zu belegen, der das deutsch-französische Studium mit einer asiatischen Perspektive verknüpft. 

Ein ideales Sprungbrett also für einen erfolgreichen Start in die globale Welt von heute und morgen.

 


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 Uhr bis 11.45 Uhr

Kontakt

DFHI
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 5867-295

Ausführliche Informationen zu dem Deutsch-Französischen Hochschulinstitut und den dort angebotenen Studienfächern finden Sie unter http://www.dfhi-isfates.eu