Berufstätige, die sich im neuen Jahr per Fernstudium berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten, können sich noch bis zum 31. Januar 2022 für die berufsbegleitenden Masterfernstudiengänge Konstruktionsbionik (M.Eng.) und Sicherheitsmanagement (M.A.) bewerben. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) bietet diese Studiengänge in Kooperation mit dem Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund (zfh) an. Das zfh hat die Anmeldefrist für viele weiterbildende Fernstudiengänge verlängert und nimmt Online-Bewerbungen unter www.zfh.de/anmeldung noch an.

 

Fernstudiengang Konstruktionsbionik (M.Eng.)
Die Natur bietet Vorbilder, die Ingenieure zu intelligenten Lösungen inspirieren, um beispielsweise umweltschonende Produkte oder Verfahren herzustellen. Die htw saar bietet den deutschlandweit ersten Master-Fernstudiengang Konstruktionsbionik für Ingenieure, die im Team mit Biologen lernen, Problemlösungen in der Natur zu finden und biologische Lösungen in die Technik umzusetzen. Angesprochen sind Absolventinnen und Absolventen eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums der Fachrichtungen Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen. Das berufsbegleitende Fernstudium führt in sechs Semestern zum akademischen Grad Master of Engineering.

Fernstudiengang Sicherheitsmanagement (M.A.)
Sicherheit stellt in Unternehmen und Behörden heutzutage eine wichtige und zentrale Aufgabe dar, die letztlich alle Bereiche betrifft. Was fehlt ist ein übergreifendes Management der technischen Sicherheit (Safety) und des Schutzes vor schädlichen Eingriffen Dritter (Security). Der viersemestrige Fernstudiengang Sicherheitsmanagement mit dem Abschluss Master of Arts vermittelt genau die Kompetenzen, um diese neuen Managementaufgaben zu bewältigen: ganzheitliche Sicherheitskonzepte zu entwickeln und in Unternehmen, Behörden, nationalen und internationalen Einrichtungen zu implementieren.

Weiterbildung mit Flexibilität
Für Berufstätige bietet sich eine berufsbegleitende Weiterqualifizierung an. Digital Education erweist sich als geeignetes Format, für alle, die sich neben dem Job und anderen Verpflichtungen flexibel weiterbilden möchten: Zeit- und ortsungebunden studieren sie während der Selbststudienphasen, die ca. 75 Prozent des Fernstudiums ausmachen. Sie lernen wann und wo sie möchten anhand von Studienbriefen, E-Learning-Anwendungen und virtueller Lernbegleitung auf einer Lernplattform. Die übrigen 25 Prozent des Studiums bestehen in der Regel aus fakultativen Präsenzphasen, die im Falle erneuter Kontaktbeschränkungen online angeboten werden. Dank der im Fernstudium bereits gut erprobten virtuellen Lehr- und Lernformate wie Online-Seminare, Videochats, Foren und Online-Coachings können die Hochschulen bei Bedarf schnell auf digitale Interaktionsmodelle „umschalten“.

Ein Fernstudium im zfh-Verbund berücksichtigt die Bedürfnisse berufstätiger Studierender – so haben sie etwa bei einer erhöhten Arbeitsbelastung die Möglichkeit, ein Urlaubssemester einzulegen und Prüfungen zu verschieben.

 

Weitere Informationen unter:
www.zfh.de/master/konstruktionsbionik/
www.zfh.de/master/sicherheitsmanagement/
www.htwsaar.de/cecsaar

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns