Am 7. Oktober 2021 fand die Einführungsveranstaltung des Bachelor-Studiengangs Umweltingenieurwesen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) statt. Begrüßt wurden die Studierenden von Georg Maringer, dem Vizepräsidenten für Verwaltung und Wirtschaftsführung der htw saar. Er informierte über die Hochschule und verriet den Studierenden das Geheimnis eines erfolgreichen Studiums: „Mitmachen – gehen Sie konsequent zu jeder Veranstaltung, lassen Sie sich auf das Studium ein und melden Sie sich, wenn es mal haken sollte.“

Sebastian Thul, Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz, warb dafür, auch den öffentlichen Dienst als attraktiven Arbeitgeber für Umweltingenieure im Blick zu haben und erklärte zum Studiengang: „Ihre Aufgaben als Umweltingenieure sind vielfältig in einem zukunftsorientierten Arbeitsgebiet.“ Prof. Dr.-Ing. Joachim Dettmar. Lehrender im Studiengang, ergänzte: „Sie erwerben in diesem Studiengang fundiertes Wissen zum Aufbau der erforderlichen Kompetenzen, um den Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft aktiv mitgestalten zu können.“

In den letzten Jahren ist das Umweltbewusstsein in den Industriestaaten merklich gestiegen. Immer mehr Menschen interessieren und engagieren sich für Umweltthemen, wie beispielsweise Klima- und Ressourcenschutz oder die Erhaltung natürlicher Lebensräume. Darüber hinaus sind die Menschen durch das häufigere Auftreten von Extremwetterereignissen infolge des Klimawandels sensibilisiert. Die auf allen gesellschaftlichen Ebenen verstärkt geführten Diskussionen zu den Themen Klima und Nachhaltigkeit haben die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und die Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen veranlasst, ihr Studienangebot zu ergänzen. Entstanden ist der neue Bachelor-Studiengang Umweltingenieurwesen mit den beiden Vertiefungsrichtungen Infrastruktur und Technik.

Die ersten drei Semester bestehen aus allgemeinen Grundlagenfächern, wie den Natur- und Ingenieurwissenschaften, sowie den methodischen Grundlagen. Im vierten Semester sind eine 17-wöchige Praxisphase und ein Praxisprojekt in das Studium integriert. Im fünften Semester entscheiden sich die Studierenden für eine der beiden Vertiefungsrichtungen Infrastruktur oder Technik.

In der Vertiefungsrichtung Infrastruktur werden schwerpunktmäßig Module aus den Studiengängen der Architektur und des Bauingenieurwesens angeboten, wie beispielsweise Mobilität-, Stadt- und Verkehrsplanung, Wasserwirtschaft und Ressourcenmanagement. Die Vertiefungsrichtung Technik bietet Module aus den Studiengängen der Ingenieurwissenschaften, wie beispielsweise Erneuerbare Energien, Umweltverfahrenstechnik und Messtechnik, an.

Der Bachelor-Studiengang umfasst insgesamt sieben Studiensemester und schließt mit einer Bachelor-Abschlussarbeit sowie einem Bachelor-Kolloquium im letzten Semester ab.

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns