htw saar und DVGW-Landesgruppe unterzeichnen Kooperationsvertrag

Verknüpfung von Theorie und Praxis auf den Gebieten der Energie- und Wasserversorgung

Am 19. August 2019 haben die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) und die Landesgruppe Saarland des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, um die bereits vorhandene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der htw saar und DVGW-Landesgruppe zu institutionalisieren, zu intensivieren und weiter auszubauen.

Die DVGW-Landesgruppe ist die unternehmensübergreifende Schnittstelle zu den saarländischen Energie- und Wasserversorgern. Mit der Kooperation sollen Theorie und Praxis auf den Gebieten der Energie- und Wasserversorgung stärker miteinander verbunden werden.

Dies geschieht zum einen durch die Unterstützung der Mitgliedsunternehmen für die praxisnahen Anteile des Studiums. Studierende können bspw. in Studienprojekten oder im Rahmen von Abschlussarbeiten ihr theoretisches Wissen bei aktuellen und konkreten Fragestellungen der Berufspraxis direkt anwenden. Expertinnen und Experten des DVGW bieten an der htw saar Lehraufträge und Vorträge an und betreuen gemeinsam mit Professorinnen und Professoren der htw saar Studierende während ihren Studien- und Praxisprojekten sowie bei Bachelor- oder Master-Abschlussarbeiten. Dieser Praxisbezug ist ein wichtiges Qualifikationsmerkmal von Absolventinnen und Absolventen der htw saar und wirkt sich bereits im Studium sehr motivierend auf die Studierenden aus.

Zum anderen sieht der Kooperationsvertrag die Mitwirkung von Professorinnen und Professoren und Beschäftigten der htw saar bei der Bearbeitung von Fragestellungen aus dem Gas- und Wasserfach vor. Diese Forschungsprojekte im Themenfeld Energie- und Wasserversorgung sollen sowohl unternehmensbezogen als auch branchenübergreifend angegangen werden.

Darüber hinaus ermöglicht die Kooperation den Transfer in Lehre und Forschung zwischen der htw saar und den Mitgliedsunternehmen. Dazu gehört auch der gezielte Aufbau von akademischen Weiterbildungsangeboten der htw saar im Themenfeld der Energie- und Wasserversorgung. Für die Ausrichtung der Lehre ist die Kooperation ebenfalls wertvoll. Aktuelle und zukünftige Themenstellungen und Trends der Versorgungswirtschaft können aufgegriffen und in die Lehrinhalte einfließen und die Lehre so aktuell am Bedarf der Branche orientieren.

Die Kooperationspartner rechnen auch damit, über die gemeinsamen Aktivitäten, insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen, die Kontaktaufnahme zu erleichtern und so eine Zusammenarbeit im Sinne des Transfergedankens zu ermöglichen.