EURO-SPACE-DAY - htw saar-Studierende telefonieren in den Weltraum

Am 22. Oktober 2014 ist Europas Raumfahrt zu Gast in Saarbrücken - am EURO-SPACE-DAY des Regionalverbands Saarbrücken und der Europäischen Raumfahrtorganisation ESA entsteht ein europaweit einzigartiger Business-Cocktail.

Auf der Unternehmensmesse präsentiert sich ab 13:00 Uhr die Luft- und Raumfahrtindustrie QuattroPole Luxemburg, Trier, Metz und Saarbrücken. Für interessierte Studierende ist dies der erste Kontakt für ihre Zukunft in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Im Herzen Europas findet anschließend eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema „Welchen Wert hat Innovation ohne Grenzen?“ statt. Über die Innovationsfähigkeit eines Europas mit verschwimmenden Grenzen diskutieren unter anderem:

  • Anke Rehlinger (stellvtr. Saarländische Ministerpräsidentin)
  • Charlotte Britz (Oberbürgermeisterin Saarbrücken)
  • Peter Gillo (Regionalverbandsdirektor)
  • Klauspeter Ludwig (Airbus Space & Defence)
  • Bernhard von Weyhe (ESA)
  • Jean-François Clervoy (ESA Astronaut)
  • Hans Zeller (Arianespace)

Als Highlight erhalten die Studierenden der QuattroPole - also auch der htw saar - die Möglichkeit, im Rahmen einer Videokonferenz zur Internationalen Raumstation ISS Kontakt aufzunehmen und ihre Fragen an den deutschen Astronauten Alexander Gerst live und persönlich zu stellen.

Schicken Sie Ihre Fragen an .


Foto: ESA/NASA

Der EURO-SPACE-DAY entstammt einer Idee von Studierenden und Alumni der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der htw saar. Seit Beginn des Projekts wird dieses durch den Regionalverband Saarbrücken sowie einer Projektgruppe Studierender der htw saar getragen.

Werfen Sie einen Blick auf den Twitteraccount von Alexander Gerst - es lohnt sich: twitter.com/Astro_Alex


Alexander Gerst schaut durch ein Fenster in der Kuppel (Foto: ESA)


Eingereicht von:

Florian Roth, M.Sc.