Die Hochschulen imBest Practice-Club „Familie in der Hochschule“ verstehen sich als Vorreiter*innen bei der gesellschaftlichen Entwicklung hin zu mehr Familienorientierung und Wertschätzung von Vielfalt. Seit 2015 gehört die htw saar dazu. Alle Mitgliedshochschulen haben die Charta „Familie in der Hochschule“ unterzeichnet.

Die Jahrestagung des Best Practice Clubs 2017 fand in Wien statt und stand unter dem Motto Vereinbarkeit 4.0.

Graphic recording: Georg Bauer (georg.bauer@vervievas.net)


Im Januar 2018 fand das Arbeitstreffen des Best Practice-Clubs in Leipzig statt. Neben der Arbeit in den einzelnen AG's standen das neue Mutterschutzgesetz und die Vorbereitungen zur Vereinsgründung auf dem Programm. Einen spannden Einblick in ihre aktuelle Forschung gewährte die Sozialpsychologin Dr.in Nina Junker von der Goethe-Universität Frankfurt/Main in ihrem Vortrag: „Passen Deine Erwartungen, wie Vereinbarkeit gelingen kann, zu meinen? Und was passiert, wenn nicht?“
In ihrer Untersuchung befragte Nina Junker die Proband*innen zu den eigenen Erwartungen, den Erwartungen des Partners/der Partnerin sowie des/der Vorgesetzten hinsichtlich Vereinbarkeit. Stimmte die Erwartungen von Vorgesetzten und Mitarbeitenden überein, führte dies zu mehr Arbeitsengagement, mehr Zufriedenheit hinsichtlich Vereinbarkeit von Beruf und Familie und hinsichtlich der eigenen Karriere, weniger Konflikten zwischen Arbeit und Familie und mehr Selbtvertrauen. Allerdings empfanden 55.5% der Befragten, dass ihre Erwartungen mit denen der Vorgesetzen nicht übereinstimmten.
Nina Junker zeigte darüber hinaus, dass die Kompetenzen, die Eltern mit ihrer Elternrolle gewinnen, von Führungskräften nicht gleichermaßen gesehen und gefördert werden. So gewinnen männliche Beschäftigte als Väter zu ihrer beruflichen „Kompetenz“ an „Wärme“ und werden daher mehr gefördert, während weibliche Beschäftigte als Mütter an beruflicher „Kompetenz“ zu verlieren scheinen. Nina Junker hob hervor, dass die in der Elternschaft eingeübten Fähigkeiten (z.B. Zeitkoordination, Konfliktlösung, Multitasking, aktives Zuhören, Kreativität, Improvisationstalent, die Bedürfnisse anderer Personen in den Vordergrund stellen, Coaching, „Fels in der Brandung“) wichtige und förderliche Eigenschaften am Arbeitsplatz sind.


Die Jahrestagung des Best Practice-Clubs 2018 in Bochum wird sich unter dem Titel „Linked Lives. Familienpolitik in der Hochschule“ der Frage nach der Entwicklung der Familienpolitik nach den Wahlen in Deutschland und Österreich widmen und beleuchtet deren Bedeutung für die Weiterentwicklung von Familiengerechtigkeit an Hochschulen.

Und last but not least wird die htw saar 2019 Gastgeberin der Jahrestagung sein. Weitere Infos dazu folgen.

Sandra Wiegand, M.A. Leitung Familienbüro / Referentin der zentralen Gleichstellungsbeauftragten

Kontakt

t +49 (0) 681 5867 - 680
t +49 (0) 160 5840 388
f +49 (0) 681 5867 - 463
sandra.wiegand@htwsaar.de
familie@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 8125 (Geb. 8)

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns