Die ersten Studienanfänger der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) haben am Montag den Campus sowie Professoren und Kommilitonen kennengelernt. In kleinen Gruppen wurden die Erstsemester über den Campus Alt-Saarbrücken geführt. Nach pandemie-gerechten Konzepten der einzelnen Fakultäten werden die Erstsemester vor Vorlesungsbeginn eingeladen, mit Lehrenden sowie anderen Studienanfängern in Kontakt zu treten und wichtige Anlaufstellen der htw saar kennen zu lernen. Die kurze Einführung ist in diesem Semester wichtiger als je zuvor, werden die Hochschul-Neulinge corona-bedingt Teile ihres ersten Semesters zu Hause vor dem Computer verbringen.

Um den Studierenden unter diesen Umständen einen guten Start ins Studium zu ermöglichen, haben sich die Fakultäten der htw saar einiges einfallen lassen. Neben zahlreichen digitalen Veranstaltungen, werden Seminare und Laborarbeit wieder in Präsenz stattfinden, sofern es das Pandemiegeschehen zulässt. Angesichts der unverändert schwierigen Corona-Lage werden viele Lehrveranstaltungen zudem hybrid, d. h. in einer Kombination aus Online- und Präsenzunterricht, abgehalten.

„Wir möchten, dass die neu immatrikulierten Studierenden reibungslos bei uns starten können“, so der Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationalisierung der htw saar, Prof. Dr. Andy Junker. „Wir sind eine Präsenzhochschule mit großem Praxisbezug und das wird auch in Zukunft eine unserer Stärken bleiben. Auf die Herausforderungen des Wintersemesters stellen wir uns ein.“

Zum Studieren gehört eigentlich die persönliche Begegnung auf dem Campus: Kommilitonen und Professoren im direkten Gespräch kennenlernen, akademische Lehre im vollen Hörsaal erleben und mittags in der Mensa sitzen. Das alles ist nur bedingt möglich, aber vor allem für die Erstsemester wichtig, um sich gut einzugewöhnen und neue Kontakte zu knüpfen. Daher sind für sie einige Veranstaltungen vor Ort angedacht, während für die höheren Semester vorwiegend digitale Angebote vorgesehen sind. Für die Umsetzung in Zeiten von Corona gibt es dafür verschiedene Modelle und die Fakultäten haben unterschiedliche Pläne, wie sie die Lehre im Wintersemester gestalten. Ein Großteil der Präsenzveranstaltungen wird in zwei Gruppen geteilt: In einer Woche geht die eine Hälfte zur Vorlesung oder zum Seminar vor Ort, während die andere Hälfte sich online dazu schaltet. In der anderen Woche wird getauscht. Die Aufteilung in kleinere Gruppen ist auch aufgrund der Pandemie-Regelungen notwendig – in einen Hörsaal, in dem bisher 40 Personen Platz gefunden hatten, dürfen unter Corona-Bedingungen nur noch 20 Studierende. Um Menschenansammlungen auf den Fluren zu vermeiden, starten die Vorlesungen zu unterschiedlichen Zeiten. Auch das systematische Nutzen der Randzeiten und der Samstage sollen entzerrend wirken.

Weitere Infos und was Studierende jetzt aufgrund der Corona-Lage an der htw saar beachten müssen unter https://www.htwsaar.de/htw-saar/aktuelles/corona

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns