Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) ist eine von bundesweit sechs Hochschulen, die 2020/21 durch das Hochschulforum Digitalisierung bei der Digitalisierung von Studium und Lehre beraten werden.

Das Hochschulforum Digitalisierung bietet Hochschulen eine Strategieberatung für ihre Digitalisierung in Studium und Lehre im Peer-to-Peer-Verfahren an. In dieser Verfahrensart beraten ausgewiesene Digitalisierungsexperten aus dem Hochschulbereich die Hochschulen. Die htw saar war neben fünf anderen Hochschulen mit ihrer Bewerbung für diese Strategieberatung erfolgreich. Die ausgewählten Hochschulen werden für ein Jahr durch Experten begleitet. Ziel ist es, Empfehlungen für die Weiterentwicklung von Digitalisierung in Studium und Lehre auszuarbeiten.

Prof. Dr. Daniel F. Abawi, IT-Beauftragter des Präsidiums, zeigt sich erfreut über die erfolgreiche Bewerbung in den bundesweiten Kreis von drei Hochschulen und drei Universitäten. „Die Aufnahme in das stark nachgefragte Beratungsprogramm des Hochschulforums Digitalisierung zeigt eindrucksvoll, dass die htw saar bei der Digitalisierung von Studium und Lehre gut aufgestellt ist und sowohl die Herausforderungen als auch die notwendigen Schritte zu ihrer Bewältigung klar identifiziert hat.“

Der Präsident der htw saar, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, ergänzt: „Die Umstellung zahlreicher Lehr- und Lernangebote auf digitale Formate zu Beginn des Sommersemesters war sehr erfolgreich, aber im Wesentlichen anlassgetrieben. Deshalb freuen wir uns jetzt, uns hochschulweit mit der für die htw saar passenden Ausgestaltung, den Möglichkeiten, aber auch den Grenzen digitaler Lehre zu befassen.“

Die htw saar hat in ihrer Bewerbung die Weiterentwicklung von digitalen Angeboten sowie die bessere Abstimmung von Vorlesungen in Präsenz mit digitalen Angeboten in den Fokus ihres Antrages gestellt. Die Jury bescheinigt der Hochschule überzeugende Vorarbeiten zu innovativen, digital gestützten Lehr- und Lernszenarien.

Hintergrund Hochschulforum Digitalisierung

Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) orchestriert den Diskurs zur Hochschulbildung im digitalen Zeitalter. Als zentraler Impulsgeber informiert, berät und vernetzt es Akteure aus Hochschulen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das HFD wurde 2014 gegründet. Es ist eine gemeinsame Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Gefördert wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere Informationen: hochschulforumdigitalisierung.de/

Die Peer-to-Peer-Strategieberatung des Hochschulforums Digitalisierung ist ein Entwicklungsinstrument für Hochschulen, die den digitalen Wandel in der Hochschullehre aktiv gestalten und digitales Lehren und Lernen sowie die Digitalisierung von Beratungs- und Unterstützungsstrukturen strategisch stärken möchten. Als solches richtet es sich gezielt an Hochschulleitungen und an der individuellen Zielsetzung und Profilbildung der jeweiligen Hochschule aus. Anhand eines vertraulichen, strukturierten Selbstberichtes legen die ausgewählten Hochschulen die Grundlage für den Beratungsprozess.

Anschließend bietet ein auf die Herausforderungen und Ziele der Hochschule zugeschnittener, zweitägiger Workshop an der Hochschule die Möglichkeit, Strategien, Ziele und Prozesse gemeinsam mit ausgewählten Expertinnen und Experten als “Peers” zu entwickeln, konkretisieren und reflektieren.

Weitere Informationen unter https://hochschulforumdigitalisierung.de/

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns