Dokumenttext

Peugeot macht die HTW mobil
Sponsor übergibt der HTW einen nagelneuen Peugeot Boxer


Am 19. Mai übergab die Peugeot Deutschland GmbH der HTW einen Peugeot Boxer für die Aktion „HTWmobil". Damit unterstützt Peugeot die HTW bei ihren Bemühungen, Schülerinnen und Schüler für Technik zu begeistern und leistet einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung des Nachwuchsmangels im ingenieurwissenschaftlichen Bereich.


V.L.n.R.: Holger Markenstein (Leiter der Rechtsabteilung), Prof. Dr. Wolfgang Cornetz (HTW), Thomas F. Schalberger (Direktor Presse und Kommunikation), Anja Schrade (Peugeot), Gerhard Linnenberger (Personalleiter)

Die HTW intensiviert seit Jahren ihre Kontakte zu den saarländischen Schulen. Viele Schulklassen und Schülergruppen haben sich die HTW angesehen, an Vorführungen in Laboren teilgenommen (Hochspannungslabor) oder selber in den Laboren gearbeitet (Labor für Bio- und Verfahrenstechnik, Raster-Elektronenmikroskop, etc.). Allerdings ist ein Laborbesuch sehr zeitintensiv, kommt eine Schülergruppe zudem nicht aus einer nahegelegenen Schule, fällt oftmals ein ganzer Vormittag Unterricht aus.

Beim 1. Markt des Wissens der HTW im Mai 2005 haben Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit Professorinnen und Professoren unter anderem diese Problematik thematisiert. Es fehle, so die Lehrerinnen und Lehrer einstimmig, nicht der Wunsch, an die HTW zu kommen, im Gegenteil. Es fehle aber schlicht und ergreifend die Zeit. Wenn Schülerinnen und Schüler nicht an die HTW kommen können, dann muss die HTW an die Schulen kommen: Das Projekt „HTWmobil" war geboren.



Während ein Teil der Arbeitsgruppe den Auftrag bekam, transportable Versuche für ein HTWmobil zu entwickeln, übernahm der Rektor der HTW, Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, die Aufgabe, einen Transporter für die mobilen Versuche zu  besorgen. Ein Telefonat mit Peugeot, eine Besprechung und eine Vertragsunterzeichnung später stand pünktlich zum 2. Markt des Wissens der HTW am 19. Mai 2006 ein nagelneuer Peugeot Boxer auf dem Vorplatz der HTW.
„Die guten Kontakte, die die HTW zu regional ansässigen Unternehmen hat, treten heute deutlich zu Tage. Peugeot ließ sich nicht lange bitten, sondern sagte sofort zu. Das ist mehr als nur eine Geste, sondern ein substantieller Beitrag zur Entwicklung der HTW, für den sich die Hochschule in aller Form bedankt" führte der Rektor aus.

Peugeot setzt mit diesem Projekt eine jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit mit der HTW fort. So hat das Unternehmen über die Bereitstellung von Praktikantenplätzen sehr positive Erfahrungen mit den HTW-Studierenden machen können. Daraus resultierte die 2003 eingegangene Partnerschaft zwischen HTW und Peugeot im Rahmen des Kooperativen Studiums, das es Studierenden aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik ermöglicht, bereits während des Studiums in der deutschen Unternehmenszentrale des Importeurs in Saarbrücken tätig zu sein.

Einstellungen
documenttext

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns