Inhalt1

Anne Steinhaus, M.A., Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Auch in diesem Jahr konnte die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften dank der tatkräftigen Organisation und Unterstützung von Gerd Weisgerber, Anne Steinhaus und Prof. Dr. Steffen Hütter wieder eine mehrtägige Exkursion anbieten. Dieses Jahr führte uns die Exkursion über Jena und Weimar nach Berlin. Auf dem Rückweg machten wir Halt in Leipzig und Zeulenroda-Tribes.

Vom 7. bis 11. April 2014 konnte den Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, des Supply Chain Managements, des deutsch-französischen Hochschulinstituts DFHI und des Wirtschaftsingenieurwesens das folgende Programm geboten werden: Der Zwischenstopp auf dem Weg nach Weimar führte uns zur Carl Zeiss Jena GmbH, die sich in der optischen und optoelektronischen Industrie beheimatet hat. Die Gruppe hat erfahren, wie Augenlaser gefertigt werden und welche Herausforderungen in der Bearbeitung von Magnesiumlegierungen das Unternehmen täglich meistert.

Die ߜbernachtung in Weimar lieߟ die Gruppe auf den Wegen Goethes wandeln. Die Ursprünge des Bauhaus-Stils wurden begutachtet und von der Gruppe als äuߟert modern bewertet.

Auf dem Weg nach Berlin konnten wir das neuste Werk von Amazon in Brieselang besichtigen. Ein ehemaliger htw saar-Absolvent nahm uns in Empfang und zeigte der Gruppe, welche Möglichkeiten sich für Absolvent(inn)en der htw saar bieten. Das im Zwei-Schicht-System arbeitende Unternehmen meistert täglich die Herausforderung zahlreicher Kundenwünsche.

Der Besuch einer Plenarsitzung im Bundestag und das Gespräch mit unserer Gastgeberin, der saarländischen CDU-Abgeordneten Anette Hübinger, gaben spannende Einblicke in das Tagesgeschäft einer Politikerin/eines Politikers in unserer Hauptstadt. In Berlin gaben der Nachmittag und Abend die Möglichkeit die pulsierende Groߟstadt zu erkunden und das ein oder andere kulturelle Highlight mitzuerleben, sei es Musical oder Kabarett. Das Flair von Kreuzberg, den Hackeschen Höfen oder Friedrichshain sorgten für Begeisterung in der Gruppe. Der Besuch im Berliner Motorradwerk der BMW-Group gab den krönenden Abschluss unseres Aufenthalts in Berlin.

Der Besuch am Global Hub von DHL am Leipziger Flughafen war eine Herausforderung für alle. DHL arbeitet ausschlieߟlich nachts, was auch der Gruppe Durchhaltevermögen abverlangte. Spannende Eindrücke im Warehouse aber auch auf dem Rollfeld brachten der Gruppe das Express-Geschäft des gelb-roten Logistik-Dienstleisters näher.

Den Abschluss fand die Exkursion bei Bauerfeind. Diese produzieren in Zeulenroda-Tribes angefangen beim elastischen Garn zur Orthese oder Bandage alles selbst. Die Komplexität eines doch so unscheinbaren Produkts hat viele überrascht.

Nach langer Fahrt und vielen Eindrücken kam die Gruppe am Freitagabend wohl behalten wieder am Waldhausweg an und konnte voller neuer Eindrücke und Bekanntschaften in das neue Semester starten.

Einstellungen
inhalt1

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns