Akademisches Jahr an der HTW feierlich eröffnet

Run auf Informatik, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

 


                                                    19. Oktober 2000

Rund 600 Studienanfänger begrüßte der Rektor der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW), Prof. Rudolf Warnking, anlässlich der Immatrikulationsfeier am Donnerstag, 19. Oktober 2000, in der Aula am HTW-Standort Waldhausweg.

Die Zahl der Studienanfänger ist gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Das Interesse für den Studiengang Betriebswirtschaft war sogar deutlich höher als in den beiden Vorjahren; alle 160 Studienplätze sind vergeben. Besonders stark war in diesem Jahr die Nachfrage zum Studium des Wirtschaftsingenieurs, ein Umstand, den Experten auf die außergewöhnlich guten Berufsaussichten in diesem Bereich zurückführen. Mehr als doppelt so viele Bewerbungen wie vorhandene Studienplätze verzeichnete der Studiengang Praktische Informatik. Insgesamt stehen 62 Studienplätze zur Verfügung, der hausinterne Numerus Clausus - der auch in der Betriebswirtschaft angewandt wurde - entschied darüber, wer einen der begehrten Studienplätze erhielt. "Damit haben wir unsere Kapazität in diesem Bereich voll ausgeschöpft", betont Rektor Prof. Rudolf Warnking. Für eine Erweiterung der Aufnahmekapazität in der Informatik fehlten derzeit die finanziellen Mittel. "Sehr viele Bewerberinnen und Bewerber haben sich schon im Vorfeld durch den NC in der Informatik abschrecken lassen und sich für ein anderes Fach oder ein anderes Bundesland entschieden", berichtet Margret Schöler vom Studierendensekretariat der HTW. Für die klassischen Ingenieurstudiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik sind die Studienanfängerzahlen mit denen des Vorjahres vergleichbar. Der noch relativ neue Studiengang Sensor- und Feinwerktechnik konnte deutlich zulegen.

Der Anteil der Frauen in Ingenieurstudiengängen ist - wenngleich leicht gestiegen - weiterhin gering. "Es sind weitere Anstrengungen gefordert, um mehr Frauen für die technischen Studiengänge zu begeistern", so Rektor Warnking.

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte die Hochschule einen Gastredner aus der Wirtschaft eingeladen. Ulrich Thiele, Vorstandsmitglied der Firma ORBIS AG, war selbst einmal Student an der HTW. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik gründete er gemeinsam mit drei weiteren HTW-Absolventen und zwei Professoren die Firma ORBIS. Das war vor 14 Jahren, heute zählt das Software-Unternehmen mit Sitz auf den Saarbrücker Saarterrassen 350 Mitarbeiter weltweit.

V.i.S.d.P. U. Reimann 

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns