Dokumenttext


 

 

Förderpreis „Handwerk und Wissenschaft“ vergeben

Drei der vier Preisträger sind Studierende der HTW

 

Am 29. Oktober 2001 wurde im Großen Saal der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) der Förderpreis „Handwerk und Wissenschaft“ verliehen. Nach der Begrüßung durch Winfried E. Frank, den Präsidenten der Handwerkskammer des Saarlandes, hielt der Minister für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Jürgen Schreier, eine Festansprache. Er hob die Bedeutung des Förderpreises als Ansporn für studentische Initiativen hervor. Betreut von Hochschulprofessoren und von der Kammer werde den Studierenden Gelegenheit gegeben, eigene Projektideen zu entwickeln und umzusetzen. Dabei komme es zu einer wertvollen Kooperation zwischen Handwerk und Hochschule. In einer abschließenden Laudatio würdigte Professor Herbert Giesen von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) die fachlichen Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger.

Drei Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) fanden sich unter den Preisträgern:

Jörg Feld aus Riegelsberg erhielt für seine Diplomarbeit, die die „Einführung und Implementierung einer Kostenstellenrechnung in einem Schlossereibetrieb“ zum Thema hatte, den ersten Preis. Yvonne Fox aus Tübingen, Studenten an der Universität des Saarlandes, schrieb ihre Diplomarbeit zum Thema „Brotherstellung am Beispiel Weizenbrot - eine terminologische Untersuchung im Deutschen und Französischen“ und erhielt für diese Arbeit den zweiten Preis. Der dritte Preis ging an Vanessa Escrig für ihre Arbeit mit dem Thema „Förderung der Existenzgründung in Frankreich“.

Aus Sicht des Preisträgers besonders interessant ist das vergebene Stipendium zur Finanzierung der Praktischen Studienphase. Dieser erstmals vergebene und mit 15.000 DM dotierte Preis ging an Marko Zima aus Illingen, einem Informatikstudenten der HTW. Er möchte im Rahmen der Praktischen Studienphase mit den Methoden des Internet und der Multimediatechnologie eine Lernplattform zur Unterstützung der Meisterprüfungen an der Handwerkskammer des Saarlandes entwickeln.

Eine lobende Anerkennung erhielt Andreas Haan für seine Diplomarbeit "Entwicklung einer Dienstleistungsbörse für das Handwerk im Internet mittels PHP3 und MySQL", die er bereits im letzten Jahr abgegeben hatte.

 

V.i.S.d.P. Katja Jung

 

Feedback: Pressestelle der HTW

Letzte Aktualisierung am 18. Februar 2005

Einstellungen
documenttext

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns