Präsentation der EMV-Installationszelle

      21. März 2001

Stellen Sie sich vor, sie schalten das Licht an und der Monitor beginnt zu flimmern. "Warum?", werden Sie sich fragen. Das Warum kann jetzt beantwortet werden. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) hat in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer (HWK) und der Industrie- und Handelskammer (IHK) das Projekt EMV-Installationszelle (Elektromagnetische Verträglichkeit) zur Präsentationsfähigkeit gebracht. Das Projektteam wird am 27. März um 15 Uhr die Zelle im EMV-Labor der HTW (Goebenstraße, Raum 2410) erstmalig präsentieren. Eingeladen sind, neben den Sponsoren, Vertreter des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft, des Landesinstituts für Pädagogik und Medien (LPM), der berufsbildenden Schulen und natürlich auch der Presse.

Die EMV-Installationszelle soll praxisnah und handlungsorientiert vermitteln, welche Auswirkungen unsachgemäße Installationen auf Systeme, Anlagen und Geräte haben können. Das Erleben der aus EMV-Sicht "Richtig/Falsch-Ausführungen" soll Elektrotechniker für die Einhaltung der EMV-Schutzziele sensibilisieren.

Eingesetzt werden soll die Zelle in der beruflichen Aus- und Weiterbildung von Facharbeitern, Meistern, Technikern und Ingenieuren, in der Lehrer- und Ausbilderfortbildung, in der Hochschulausbildung an der HTW und in Schulklassen beruflicher und allgemeinbildender Schulen.

Das Projektteam möchte sich bei den beiden Hauptsponsoren Hager-Tehalit und der Landesinnung Saarland der Elektrohandwerker sowie bei allen anderen Sponsoren, also Bender, Busch-Jaeger Elektro GmbH, Deutsche Telekom, Elektro-Tonnellier-GmbH, Siemens, SSS Siedle und der ZPT (Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e.V.) für die Unterstützung bedanken.

Interessierte Leser können sich für weitergehende Informationen um das Thema EMV gerne an das EMV-Labor der HTW wenden.

 V.i.S.d.P. Katja Jung

 

Feedback: Pressestelle der HTW

Letzte Aktualisierung am 18. Februar 2005

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns