Voller Energie ins Berufsleben

HTW und Energie SaarLorLux feiern Wirtschaftsingenieure

Sie haben stets zwei Hüte auf: den Ingenieurshut und den wirtschaftswissenschaftlichen Hut. "Einer von beiden passt meistens!" gab der Fachbereichsvorsitzende Professor Uwe Leprich den 45 erfolgreichen Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) mit auf den Weg. Im Rahmen der Diplomfeier, die im Haus der Zukunft der Stadtwerke Saarbrücken AG ausgerichtet und von der Energie SaarLorLux AG organisiert wurde, appellierte Leprich auch an die gesellschaftliche Verantwortung der angehenden Managerinnen und Managern. Diese dürfe nicht aus den Augen verloren werden, um die Nachhaltigkeit des Wirtschaftssystems und die Solidarität in der Gesellschaft nicht auf Dauer zu gefährden. 

Der Vorstandsvorsitzende der Energie SaarLorLux AG Frank Weinmann knüpfte in seinem Festvortrag an diesen Gedanken an und stellte die soziale Kompetenz als Schlüsselqualifikation erfolgreicher Mitarbeiter heraus. "Es kommt häufig nicht so sehr auf das vorhandene Fachwissen an, sondern vielmehr auf die Fähigkeit und die Bereitschaft, sich dieses anzueignen !" betonte Weinmann. Gerade in einer Branche wie der Energiewirtschaft, in der seit Beginn der Liberalisierung ständig neue Herausforderungen auf die Unternehmen zukämen, sei eine solche Flexibilität unabdingbar. Da sei es gut, eine enge und kontinuierliche Beziehung zu einer Hochschule wie der HTW zu unterhalten, die immer wieder qualifizierte Mitarbeiter gerade auch für die saarländischen Unternehmen der Energiewirtschaft bereit gestellt habe, begründete Weinmann das besondere Engagement der Energie SaarLorLux.

Dies bestätigte auch Dr. Wolfgang Brück von den Stadtwerken Saarbrücken, der die Glückwünsche des Vorstandes an die Diplomanden überbrachte. Er verwies neben der langjährigen Zusammenarbeit mit einzelnen Professoren des Fachbereichs insbesondere auch auf das Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES), das als An-Institut der HTW viele Studierende auf die Energiethematik aufmerksam mache und ihnen Möglichkeiten biete, ihr Wissen zu vertiefen und ihr Studium zu profilieren. Das sei einer der wesentlichen Gründe, warum die Stadtwerke Saarbrücken das IZES seit mehr als vier Jahren finanziell unterstützen, verdeutlichte Brück in seinem Beitrag.

In seiner Funktion als Studiengangsleiter des Fachbereichs dokumentierte Professor Stefan Georg die besondere Effizienz des wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Studiengangs: mehr als zwei Drittel aller Absolventen benötigten für ihr Studium weniger als 9 Semester, die Besten blieben deutlich unter 8 Semestern. "Und fast alle hier anwesenden Diplomanden haben trotz schwieriger wirtschaftlicher Situation bereits einen qualifizierten Arbeitsplatz." freute sich Georg über diese Bilanz. Als Jahrgangsbeste erhielten Markus Müller, Kerstin Reinstädtler, Vincenzo Tumminelli und Pascal Westerbeck Ehrenpreise, wobei Professor Leprich bei seiner Gratulation herausstellte, dass in den letzten Jahren stets mindestens eine Frau unter den besten Diplomanden gewesen sei. 

Um auch künftig von den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen profitieren zu können, hat der Fachbereich kürzlich einen Ehemaligen-Verein ins Leben gerufen (Alumni Netzwerk der Wirtschaftsingenieur, ANWI). Durch ihn werde der direkte Draht in die Unternehmen weiter gestärkt, und die Ausbildung bleibe besonders praxisgerecht, betonte der Vereinsvorsitzende Franziskus Sauer, der in der HTW zugleich als Forschungskoordinator tätig ist.

 

V.i.S.d.P. Katja Jung

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns