Erste „International Teaching Week“ an der HTW


Vom 5. bis 9. Mai 2008 internationalisieren 12 ausländische Dozentinnen und -dozenten die Lehre an der HTW


Der Fachbereich Betriebswirtschaft der HTW hat in den letzten Jahren die Internationalisierung stark forciert und unterhält heute mehr als 20 Hochschulkooperationen innerhalb und außerhalb Europas. Die europäischen Kooperationen, die vor allem Studierenden- wie Dozierendenaustausch sowie gemeinsame Seminare beinhalten, werden von der EU mit dem LLP-Erasmus-Programm gefördert. Im Rahmen der „International Teaching Week“ vom 5.-9. Mai 2008 werden 12 ausländische Dozentinnen und Dozenten an der HTW lehren.

Im Rahmen dieser International Teaching Week wird Dr. Marzena Czarnecka von der University of Economics Katowice (Polen) den Abend-Vortrag “Legal aspects of setting up business in Poland – comparison to Germany” halten.


Czarnecka lehrt seit Jahren Wirtschafts-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht und ist Partnerin einer großen wirtschaftsberatenden Rechtsanwaltskanzlei. Demnächst wird ihr Buch „How to set up business in Poland“ erscheinen. Czarnecka wird von einem sehr praxisnahen Standpunkt aus vortragen und dabei auch vielfältige Tipps für eine erfolgreiche Geschäftsgründung in Polen geben.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein.
Termin: Dienstag, 6. Mai 2008
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: HW des Saarlandes, Gebäude Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken,
Senatssaal (Raum D-E-12)

Ein internationaler Fachbereich!


Ein internationales Highlight sind bestimmt die American Spring Academy und die Summer European Academy, die die HTW gemeinsam mit den Kooperationspartner ASKO Europa Stiftung und der Texas A&M organsiert und durchführt. Im April 2008 war eine Gruppe von 14 Studierenden zur 5. American Spring Academy in den Vereinigten Staaten. Möglich macht dies der Kooperationspartner ASKO Europa Stiftung, der sich auch in der Summer European Academy (die 6. SEA findet im Mai 2008 statt, es werden 23 Texas A&M Studierende an die HTW kommen) als Mitveranstalter einbringt.

Das engagierte Kollegium - in diesem Studienjahr haben rund 20 Professoren des Fachbereichs Betriebswirtschaft an Partnerhochschulen gelehrt - lebt Hochschulkooperationen geradezu. So hat bspw. Prof. Dr. Mario Glowik mit 9 Studierenden ein gemeinsames Seminar in Katowice/Polen durchgeführt. Prof. Dr. Kerstin Heuwinkel wird im Juni 2008 ein gemeinsames Seminar mit Turiba School of Business Administration durchführen.

Internationale Kooperationen leben davon, dass Professorinnen und Professoren genauso den Austausch suchen, wie die Studierenden. Neben den 23 Studierenden der Texas A&M werden dieses Jahr, genauer im Juli 2008, fünf Studierende der Southern Oregon University an den Fachbereich Betriebswirtschaft kommen. Aber nicht nur die incoming students sind wichtig, wichtig ist auch, dass die HTW-Studierenden die Gelegenheit zu einem Auslandsaufenthalt nutzen. In diesem Studienjahr sind 11 Studierende des Fachbereichs Betriebswirtschaft an Partnerhochschulen in der EU und 5 in Übersee. Und das sind alles Saarländer.

Internationalität kann nur durch internationale Kontakte vermittelt werden. Der Fachbereich Betriebswirtschaft der HTW ist hier auf einem sehr guten Weg. Die Zunahme an Auslandskontakten und der lebendige und rege Austausch (Lehrenden wie Studierende), ist das sichtbare Zeichen, dass die Internationalisierungsstrategie der Hochschule angenommen und umgesetzt wird.

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns