Forschungsprojekt zur Zukunft der Erwerbstätigkeit im Saarland:
Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen Wandels im Saarland – Zur Bedeutung der Schlüsselgröße Humankapital


Am 27. Mai 2010 laden die Autoren Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, Stefan Hell, Prof. Dr. Peter Kalmbach und Holger Schäfer zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse ein. Das Forscherteam hat sich mit den Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen Wandels im Saarland beschäftigt und Empfehlungen erarbeitet.

Die steigende Bedeutung des Dienstleistungssektors ist seit Jahrzehnten das charakterisierende Merkmal des Strukturwandels. Anhand empirischer Daten haben die Forscher herausgefunden, dass das Saarland im Bereich des für die zukünftige Beschäftigungsentwicklung bedeutenden Bereichs der unternehmensorientierten Dienstleistungen (Dienstleistungen, die nicht von Privatpersonen, sondern von Unternehmen nachgefragt werden, bspw. Telekommunikation, Consulting, Datenbanken, Beratung, Ingenieurleistung) eine strukturelle Schwäche aufweist. Die Handlungsmöglichkeiten auf Landesebene sind zwar begrenzt, allerdings verfügt die Landesregierung über einen großen Einfluss auf den aus Forschersicht erfolgversprechendsten Lösungsansatz: die Schaffung eines Angebots an hochqualifizierten Arbeitskräften, insbesondere im technisch-wissenschaftlichen Bereich.

Der Rektor der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW), Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, sieht die Notwendigkeit, einen konkreten hochschulübergreifenden Entwicklungsplan abzustimmen, eine Leitlinie, in der auch substanzielle Aussagen zur quantitativen und qualitativen Entwicklung getroffen werden. Insbesondere die zukünftige Entwicklung der Universität des Saarlandes und der HTW bedürfe der Koordination. Für eine so anspruchsvolle Aufgabe ist nach Ansicht der Forschergruppe um Cornetz die Einsetzung einer „Kommission für einen hochschulübergreifenden Entwicklungsplan“ erforderlich.

Die Präsentation der Ergebnisse zur Forschungsausschreibung 2008 der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt findet am 27. Mai 2010 von 16:00 bis ca. 18:00 Uhr am Campus Rotenbühl der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes im Aldi-Hörsaal statt (HTW, Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken – der Hörsaal ist ausgeschildert).

Um 16:00 Uhr eröffnet Eugen Roth, DGB-Vorsitzender und alternierender Beiratsvorsitzender der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt, die Veranstaltung. Im Anschluss daran führt Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, Rektor der HTW und Beiratsmitglied der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt, in die Thematik ein. Die Autoren stellen danach gemeinsam ihre Forschungsergebnisse vor:
1. Längerfristige Entwicklungstrends
2. Die strukturelle Entwicklung der Beschäftigung im Saarland
3. Humankapitalrelevante Einflussfaktoren auf strukturelle Prozesse
4. Bildungspolitische Handlungsoptionen

Beim Umtrunk im Anschluss an die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse besteht die Möglichkeit zum informellen Gespräch.

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns