Dokumenttext

Früh übt sich, wer Manager werden will

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium, das Johannes-Kepler-Gymnasium und die HTW starteten am 27. Februar 2010 die GSG-Management-Akademie. 20 Schülerinnen und Schüler nehmen an dem einjährigen, freiwilligen und kostenpflichtigen Programm teil.

Die Initiative zur GSG-Managment-Akademie, die das Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Themen wecken soll, kam vom Schulleiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG), Oberstudiendirektor Wolfgang Asselborn, und seinem Stellvertreter, Oberstudienrat Stefan Schmitt. Mit HTW-Professor Dr. Stefan Georg konnte die Idee umgesetzt werden. Innerhalb eines halben Jahres nach Kontaktaufnahme standen Programm, Referenten und der Zeitplan fest. Die GSG-Management-Akademie stieß auf eine sehr große Resonanz bei den Schülerinnen und Schülern: Die 20 angebotenen Plätze waren schnell ausgebucht und deutlich überzeichnet. Selbst die Kostenbeteiligung der Schülerinnen und Schüler von 200 Euro für das gesamte Programm und die 14 Samstags- und 5 Mittwochstermine konnten das Interesse nicht schmälern.

Von der Buchführung und der Kostenrechnung, über die Produktion und Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb werden in der GSG-Management-Akademie die Kernbereiche der Wirtschaftswissenschaften vermittelt. Das Programm wäre nicht von der HTW, wenn die zwölf Theorieveranstaltungen nicht durch Praxisveranstaltungen in Form von Betriebsbesichtigungen und durch Präsentationen der Schülerinnen und Schüler abgerundet würden. Ein benoteter Teilnahmenachweis vom Wirtschaftsingenieurwissenschaftlichem Institut (WIIN) der HTW bestätigt das freiwillige Engagement und das wirtschaftswissenschaftliche Know-How und wertet so jede Bewerbung auf.

Giulia Blass, eine teilnehmende Zehnklässlerin, berichtete, dass die Inhalte schülergerecht und interessant präsentiert wurden. Zur ihrer Teilnahme an der Akademie sagte sie: „Als das Programm bei einem Infoabend vorgestellt wurde, hat es mich gleich interessiert. Es kann ja nur von Vorteil sein, einen Einblick in die Betriebswirtschaft zu bekommen!“ Stimmt, denn selbst wenn sie ein ingenieur-, sozial- oder geisteswissenschaftliches Studium aufnehmen sollte, werden die wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen bestimmt hilfreich sein.

Hintergrund
Das Programm im Detail

T1 Einführung und Betriebswirtschaftliche Grundbegriffe, Prof. Dr. Georg
T2 Produktion und Logistik, Prof. Dr. Venitz
P1 Besichtigung eines Betriebes
T3 Buchführung und Kostenrechnung, Prof. Dr. Demmer
T4 Investition und Finanzierung, Prof. Dr. Junker
P2 Besichtigung eines Betriebes
T5 Präsentationstechniken, GSG
T6 Marketing und Vertrieb, Prof. Dr. Hauser
R1 Poster-Präsentation: Vorstellung eines Unternehmens nach Wahl, Prof. Dr. Georg
P3 Besichtigung eines Betriebes
T7 Strategisches Management und Controlling, Prof. Dr. Beinhauer
T8 Business Plan, Dr. Kunz
P4 Besichtigung eines Betriebes
T9 Wirtschaftsrecht, RA Graj
T10 Existenzgründung, Dr. Thomas Pitz
P5 Besichtigung eines Betriebes
T11 Projektmanagement, Dipl.-Wirtschaftsing. Georg Schütz
T12 Personalmanagement, Dipl.-Betriebswirt Schottek
R2 PowerPoint-Präsentation: Vorstellung einer eigenen Unternehmensidee inkl. Präsentation eines Kurzbusinessplans

Einstellungen
documenttext

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns