Viel besser als George Clooney – Radiologen sind die heimlichen Stars der Medizin

Am 11. November 2010 wurde in einer Feierstunde im Senatssaal der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) Prof. Dr. med. habil. Dr. h. c. Dirk Pickuth, Ärztlicher Direktor der Caritasklinik St. Theresia in Saarbrücken und Chefarzt des dortigen Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, zum Honorarprofessor für Radiologische Diagnostik bestellt.

„Die HTW geht mit der Bestellung von Honorarprofessoren sehr besonnen um“ leitete der Rektor der HTW, Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, ein. Erst achtmal machte die Hochschule in ihrem 39jährigem Bestehen von dieser besonderen Form der Ehrung Gebrauch. Nach § 40 des Fachhochschulgesetzes kann zum Honorarprofessor bestellt werden, wer im Rahmen einer mehrjährigen Tätigkeit als Lehrbeauftragter der Fachhochschule hervorragende Leistungen erbracht hat. An der formalen Eignung Dirk Pickuths zum Honorarprofessor gibt es aufgrund seiner glanzvollen akademischen und beruflichen Laufbahn keine Zweifel (siehe Hintergrund).

In der Laudatio von Prof. Dr. Michael Möller wurde schnell klar, dass nicht nur die „Papierform“, sondern auch das Engagement und die Persönlichkeit Pickuths für diese Ehrung sprachen. Pickuth hat in außerordentlichem Maße zur Verbesserung der Lehre und Forschung im Studienbereich Biomedizinische Technik der HTW beigetragen. Er erfreut sich größter Beliebtheit bei den Studierenden, weil er sowohl durch seinen breiten wissenschaftlichen Background als auch durch seine Tätigkeit an vorderster Front in der klinischen Praxis Kenntnisse vermitteln kann, über die kaum jemand in dieser Form verfügt.

Pickuth hat das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Caritas-Klinik St. Theresia zu einem Referenzzentrum ausgebaut, so dass u. a. stets die neuesten Geräte von Philips und Agfa, teilweise bevor sie auf den Markt kommen, die Ausstattung auf dem aktuellsten Stand halten. Aber nicht nur die topmoderne Ausstattung macht die Lehrveranstaltungen Pickuths vor Ort so wertvoll, auch deren Organisation gestalten Pickuth und sein Team geradezu mustergültig. Sie legen die Termine in den mehrtägigen Blockveranstaltungen so, dass stets Patienten vor Ort sind, die zum Lernziel „passen“ und schaffen so eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis. Pickuths Engagement für die Biomedizinische Technik gründet auch auf der Erkenntnis, dass die Treffsicherheit in der Diagnostik mit der Weiterentwicklung im medizintechnischen Bereich steigt. Was liegt also näher, als Studierende, d. h. künftige (Bio-)Medizintechniker, für diese Disziplin zu begeistern?

Pickuth bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die Ehrung. In seinem Fachvortrag spürte man die Leidenschaft für seine Disziplin, die sicher auch in den Vorlesungen Begeisterung weckt. Die Radiologie ist das Querschnittsfach der Medizin, so Pickuth. Auch wenn Radiologen im Gegensatz von Chirurgen nie Helden in Arztserien und -romanen sein werden – als Dienstleiter einer Diagnostik von der Augenheilkunde bis zur Zahn- und Kieferheilkunde sind sie aber die stillen Stars der Medizin: eben besser als George Clooney.

Hintergrund
Dirk Pickuth hat Medizin an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel und den Universitäten von London und Edinburgh studiert, war nach der Promotion am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg tätig, wo er seine Approbation erhielt, und erreichte nach Stationen an den Universitäten in Heidelberg und Wittenberg und dem Bremer Zentralklinikum seine Position an der Caritasklinik St. Theresia; parallel dazu ist er heute auch Chefarzt der Klinik für Radiologie des St. Josefs-Krankenhauses in Dudweiler. Im Jahr 2000 erhielt er die Lehrberechtigung für das Fachgebiet Diagnostische Radiologie. Er hat Professuren mehrerer ausländischer Universitäten und die Ehrendoktorwürde der Universität Iasi inne. Seine Publikations- und Vortragsliste ist sowohl quantitativ als auch vor allem qualitativ beeindruckend. Er ist ständiger Gutachter mehrerer Fachzeitschriften, Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften im In- und Ausland und Autor, Mitautor und Herausgeber von vielen meist in mehrere Sprachen übersetzten Fachmonografien, tw. Standardwerke.

 

Rektor Cornetz

Prof. Pickuth und Prof. Cornetz bei der Übergabe der Urkunde

Das Foto Herunterladen,jpg - 4,2 MB

Pickuth

Prof. Pickuth während der Feierstunde

Das Foto Herunterladen, jpg - 4 MB

Plenum

Das Plenum

Das Foto herunterladen, jpg - 4,2 MB

Möller

Laudator Prof. Dr. Michael Möller

Das Foto Herunterladen, jpg - 3,9 MB

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns