Dokumenttext

HTW und IHK bauen ihre Kooperation aus

Stärkung der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft / HTW-Rektor und IHK-Präsident unterzeichnen Vereinbarung am 4. Juli 2011

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) und die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) haben ihre seit mehr als zwei Jahrzehnten bestehende Kooperationsvereinbarung erneuert und streben einen weiteren Ausbau der erfolgreichen Zusammenarbeit an. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten am 4. Juli 2011 Prof. Dr. Wolfgang Cornetz, Rektor der HTW, und Dr. Richard Weber, Präsident der IHK.

Ziele der Kooperationsvereinbarung sind die Festigung und Ausweitung der Zusammenarbeit durch die Förderung von Forschung und Entwicklung an der HTW sowie Pflege und Ausbau der Kontakte und Kooperationen zwischen der Hochschule und Unternehmen der Saarwirtschaft.

„Unternehmen benötigen gut ausgebildete Fachkräfte. Der Erfolg der HTW als anwendungs- und praxisorientierte Hochschule fußt auf einer theoretisch fundierten Ausbildung und auf dem engen Kontakt zur saarländischen Wirtschaft,“ so Cornetz. „Die institutionelle Verankerung der Kooperation erlaubt es uns, unsere Beziehungen auszubauen und so für die Studierenden der HTW und die saarländischen Unternehmen Voraussetzungen zu schaffen, die die Wettbewerbsfähigkeit beider Kooperationspartner stärken.“

„Der Wettbewerb um die besten Köpfe wird in den nächsten Jahren enorm zunehmen: Weil die Zahl der Schulabgänger Jahr für Jahr sinkt und gleichzeitig der Bedarf der Wirtschaft an hoch qualifizierten Mitarbeitern weiter steigt. Deshalb brauchen wir im Saarland leistungsfähige Hochschulen mit attraktiven Studienangeboten, um junge Talente schon früh an unser Land zu binden und möglichst auch aus anderen Regionen Studierende ins Saarland zu locken. Die HTW leistet traditionell einen wichtigen Beitrag, den Fachkräftenachwuchs im Saarland zu sichern. Mit ihrer praxisnahen Ausbildung, mit dem Ausbau der Ingenieurwissenschaften und mit zahlreichen neuen Studienangeboten ist die Hochschule auf einem guten Weg. Auf diesem Weg möchten wir sie künftig noch stärker unterstützen“, so IHK-Präsident Richard Weber.

Die Leitsätze der Vereinbarung im Detail:

Verknüpfung von Praxisorientierung und Wissenschaftstransfer
Studierende der HTW werden bei ihrer Suche nach geeigneten Praxisplätzen und nach Unternehmen zur Erstellung von Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten mit saarländischen Unternehmen von der IHK unterstützt. Dies ist nicht nur eine Erleichterung für die Studierenden, sondern lebendiger Wissenstransfer über Köpfe für die saarländischen Unternehmen.

Mehr Gründer braucht das Land
Die IHK berät und begleitet im Rahmen ihrer Möglichkeiten Absolventinnen und Absolventen hinsichtlich einer Existenzgründung.

Verknüpfung der Institutionen durch Personalaustausch
Kooperationen leben von den Menschen, die sie umsetzen. So soll der Einsatz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern saarländischer Unternehmen und der IHK als Lehrbeauftragte an der HTW verstärkt werden. Die Weiterbildungsseminare der IHK und der Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e.V. (ZPT) werden von Professorinnen und Professoren der HTW unterstützt.

Gemeinsame Veranstaltungen
Die Zusammenarbeit soll durch regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen, wie Fachvorträge von Professorinnen und Professoren der HTW auf den Branchenforen der IHK sowie Vorträgen von Vertreterinnen und Vertretern der IHK vor Studierenden der HTW, intensiviert werden.

Einstellungen
documenttext

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns