Pflege B.Sc. – Pflegeausbildung der nächsten Generation


Kooperationsvertragsunterzeichnung am 19. Juli 2012

Saarbrücken, 17.7.2012. Der Modellstudiengang Pflege B.Sc. der HTW gehört bundesweit zu den innovativsten Konzepten, da die gesamte Ausbildungsverantwortung bei der Hochschule liegt und die komplette theoretische Ausbildung dort stattfindet. Die Kooperationseinrichtungen des Modellstudienganges stellen eine qualitativ hochwertige Praxisausbildung nach den Berufsgesetzen sicher.Bewerberinnen und Bewerber müssen bei einer der Kooperationseinrichtungen einen Ausbildungsvertrag abschließen und ein vierwöchiges Praktikum absolvieren. Erst dann können sie sich an der HTW immatrikulieren.Die Studierenden erwerben einen akademischen Abschluss sowie drei Berufsabschlüsse in acht Semestern (Bachelor of Science (B.Sc.) und Berufsanerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger(in), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(in) und Altenpfleger(in).

Erst im April diesen Jahres hatte die Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Weiterentwicklung der Pflegeberufe“ nach zweijähriger Arbeit ein Eckpunktepapier für ein neues Pflegeberufegesetz vorgestellt. Darin empfiehlt sie, das Altenpflege- sowie Krankenpflegegesetz durch ein neues Pflegeberufegesetz zu ersetzen, in dem die Pflegeberufe zukunftsgerecht weiterentwickelt und an die Anforderungen einer gestuften und durchlässigen Pflegebildung angepasst werden. Zum Wintersemester 2012/2013 startet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) der neue Modellstudiengang Pflege B.Sc., der diese Anforderungen bereits erfüllt. Er verfolgt einen generalistischen Ansatz, der die Altenpflege-, die Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegeausbildung zu einer generalistischen Pflegeausbildung zusammengeführt und mit einem akademischen Pflegestudium verknüpft. So wird die praktische Ausbildung von wissenschaftlich-theoretischer Reflexion begleitet. Gleichzeitig können die Absolvent(innen) in drei Berufsfeldern arbeiten.

Im Anschluss an die Unterzeichnung stehen die Verantwortlichen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Dieser Studiengang ist einzigartig in Deutschland und könnte zum Vorbild für weitere Studiengänge dieser Art in der Bundesrepublik werden.

Termin: Unterzeichnung Kooperationsverträge HTW-Pflegeschulen
Datum: 19. Juli 2012, 10.00 Uhr
Ort: HTW, Campus Alt-Saarbrücken, Goebenstraße 40, 66117 Saarbrücken, Besprechungsraum 4111

Die Kooperationseinrichtungen in alphabetischer Reihenfolge:
AWO Landesverband Saarland e.V.
Barmherzige Brüder Rilchingen gGmbH
Caritas Klinikum Saarbrücken „St. Theresia“ (cts)
Gevita Residenz „Zur Helene“ Friedrichsthal
Klinikum Saarbrücken gGmbH
Marienhaus GmbH im Saarland
Stiftung Saarbrücker Altenwohnstift
Universitätsklinikum des Saarlandes

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns