Vorstellung des Projekts für interessierte Unternehmen und Förderer am 15. April 2014 am Campus Rotenbühl der htw saar

Saarbrücken, 4. April 2014. Seit einiger Zeit beschäftigen die Themen Fachkräftemangel und -gewinnung die saarländische Unternehmenslandschaft. Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Verbänden, der Industrie und den Bildungseinrichtungen des Saarlandes bietet sich hier an. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) hat sich in Kooperation mit der IHK des Saarlandes und der Vereinigung der Saarländischen Unternehmerverbände e.V. (VSU) dieser Themen in Form eines Pilotprojektes angenommen, bei dem die Wirtschafts- und der Ingenieurswissenschaften der htw saar Hand in Hand arbeiten. Das Projekt „Ingenieure für das Saarland“ unter der Leitung von Prof. Dr. Stefanie Jensen und Prof. Dr. Martin Buchholz blickt über den nationalen Tellerrand, ins spanische Galizien. Mit der dort ansässigen Universität Vigo unterhält die htw saar seit vielen Jahren eine enge Hochschulkooperation. In zahlreichen Projekten der Bereiche Elektrotechnik und Maschinenbau haben Studierende und Absolventinnen und Absolventen aus Vigo ihre ausgezeichnete fachliche Qualifikation unter Beweis gestellt. Der von hoher Jugendarbeitslosigkeit gezeichnete spanische Arbeitsmarkt kann diesen qualifizierten Kräften aktuell nur schwerlich eine Perspektive bieten. Das Projekt der htw saar zielt daher darauf ab, eine Win-Win-Situation für die saarländische Wirtschaft wie auch die spanischen Fachkräfte zu schaffen.

Zentraler Baustein des Projekts ist ein Zertifikats-Studium mit enger Einbindung der Unternehmen. Das Projekt richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Elektrotechnik und Maschinenbau der Universität Vigo und an saarländische Unternehmen mit dem Bedarf an qualifizierten Fachkräften und soll erstmalig im September 2014 starten. Eine Gruppe von 15-20 geplanten Teilnehmern wird an der htw saar während der Dauer von zwölf Monaten in Sprache, interkultureller Kompetenz und Kommunikation sowie technischem Projektmanagement geschult. Gleichzeitig ist jeder Teilnehmer an mehreren Tagen pro Woche als Mitarbeiter in ein saarländisches Unternehmen eingebunden, das somit gleich von Beginn an von seinem Fachwissen profitiert. Natürlich sollen auch der Freizeitausgleich und das Einleben in den deutschen und saarländischen Kulturkreis nicht zu kurz kommen, weshalb das Programm auch organisierte Freizeitaktivitäten beinhaltet. Der Abschluss des Zertifikats-Studiums legt idealerweise den Grundstein für ein reguläres Arbeitsverhältnis zwischen spanischen Teilnehmern und saarländischen Unternehmen.

Das Projektteam der htw saar betreut die Teilnehmer umfassend. Es stellt Kontakte zwischen spanischen Programminteressenten und den saarländischen Unternehmen her, gewährleistet reibungslose Kommunikation zwischen allen Beteiligten, erstellt Anforderungs- und Qualifikationsprofile, übernimmt alle notwendigen administrativen Schritte und unterstützt bei Wohnungssuche, Behördengängen und jeglichen Alltagsangelegenheiten.

Projektvorstellung „Ingenieure für das Saarland“
Termin 15. April 2014, 17:00 Uhr
Ort: htw saar, Campus Rotenbühl, Senatssaal

Anmeldung bitte bis zum 11. April 2014

Profil von

Projektkoordination
Wirtschafts Wissenschaften

Kontakt

t +49681 5867839
t +491773347541
Annette.Eisenbeis@htw-saarland.de

Standort

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Raum ESG

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns