© EamesBot - Colourbox.de

Für Mitarbeiter*innen

Überschrift   Text  
24.09.21 / Online Webinar - Vereinbarkeit von Beruf und Pflege als Führungsaufgabe

Online-Webinar
Vereinbarkeit von Beruf und Pflege als Führungsaufgabe.

Freitag, 24. September 2021, 10.30 - 12.00 Uhr


Wenn das Leben neue Fragen stellt...
90 Minuten für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sind eine gut investierte Zeit, denn die Zahl der Beschäftigten mit Pflegeaufgaben nimmt weiter zu. Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege werden daher stärker nachgefragt und gehören zum Führungsalltag.
Das Webinar bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die damit verbundenen Führungsaufgaben zu informieren, die Belange Pflegender und die Lösungsmöglichkeiten kennen zu lernen.


Inhalte:

  • Was Sie als Führungskraft wissen müssen: Die Besonderheiten der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
  • Wie Sie als Führungskraft Lösungen finden: Die Rahmenbedingungen, die Möglichkeiten, die Vorgehensweise
  • Welche Konsequenzen Sie als Führungskraft ziehen sollten: Die wichtigsten Punkte für die Führungspraxis


Die Expertin der berufundfamilie Service GmbH, Birgit Weinmann, führt in die Thematik ein und gibt den Teilnehmenden einen Überblick über praxiserprobte Ansatzpunkte für betriebliche Lösungen, die Ihnen Anregungen für die Aufnahme des Themas in Ihrem Arbeitsalltag geben sollen.



Anmeldung unter: familie@htw saar
07.10.21 / Online Vortrag - Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Online-Vortrag
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht


 Donnerstag, 07. Oktober 2021, 9 – 10.30 Uhr


Wer regelt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie es nicht mehr können? Jede*r kann unabhängig vom Alter in die Situationen geraten, dass andere für sie*ihn entscheiden müssen. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht helfen, damit dies in Ihrem Sinne geschieht. Die entsprechenden Entscheidungen sollten in gesunden Tagen getroffen werden.

Die medizinischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte haben viele neue Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie eröffnet. Damit sind die Erwartungen der betroffenen Patient*innen und ihrer Angehörigen sowie der Gesellschaft insgesamt erheblich gestiegen. Die positiven Entwicklungen der modernen Medizin wecken bei vielen Menschen aber gleichzeitig auch die Angst vor einer „Übertherapie“. Insbesondere im Hinblick auf das Lebensende wächst die Angst vor einer Sterbens- bzw. Leidensverlängerung. Jede Behandlung wie Nichtbehandlung muss auf dem „ausdrücklichen“ oder „mutmaßlichen“ Willen der*des Patient*in beruhen. Mit der Patientenverfügung kann jeder Mensch selbst bestimmen, welche medizinisch-pflegerischen Maßnahmen noch durchgeführt werden dürfen und vor allem welche Behandlungen, z. B. in Form lebensverlängernder Maßnahmen, abgelehnt werden.


Der Workshop richtet sich an alle interessierten Mitarbeiter*innen.

 

Inhalte:

  • Voraussetzungen für eine rechtswirksame Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • praktische Hinweise sowohl zur Abfassung als auch Anregungen für eine möglichst optimale Umsetzung des Patient*innenwillens durch Bevollmächtigte bzw. gesetzliche Betreuer*innen

 

Referent: Prof. Robert Roßbruch, htw saar

 

Anmeldung unter: familie@htwsaar.de

26.10.21 / Online Vortrag - #instagirls

Online-Vortrag
#instagirls-​ Mediale Schönheitsideale und Rollenbilder von Mädchen und Frauen

 

26.10.2021, 17-18:30 Uhr, online via MS Teams


Wie beeinflussen bearbeitete Bilder auf Instagram und Co. das Schönheitsideal junger Frauen und welche Rolle spielen Soziale Netzwerke beim Thema gesellschaftliche Schönheitsideale?
Soziale Netzwerke gehören in unserer Gesellschaft längst zum Alltag. Sie beeinflussen nicht nur die Lebenswelt junger Mädchen und Frauen, sondern formen auch gesellschaftliche Schönheitsideale – und das mit teils riskanten Folgen. Denn Apps wie Instagram bieten einfache Formen der Bildbearbeitung und schaffen so eine oft unrealistische Welt der Schönheit und Ästhetik.

 


Im Vortrag wird aufgezeigt, welchen Einfluss Instagram und andere Soziale Netzwerke auf junge
Mädchen und Frauen ausüben und welche Möglichkeiten es gibt, damit Mädchen und Frauen Bodypositivity entwickeln.



Referentin: Corinna Schaffranek, Medienpädagogin M.A.



Anmeldung unter: familie@htwsaar.de

03.11.21 / Online Vortrag - Mental Load und Equal Care

Online-Vortrag
Mental Load und Equal Care

Mittwoch, 03.11.2021, 14 Uhr


Nur wenn Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern gerecht aufgeteilt wird, zwischen arm und reich, alteingesessen und zugezogen, haben alle Menschen gleichermaßen die Möglichkeit zur gesellschaftlichen Teilhabe.

Ausgehend von den Fragen »Was ist Care?« (mehr als pflegen und saubermachen), »Was ist Arbeit?« (mehr als die reine Erwerbsarbeit auf jeden Fall) und »Wie privat ist Fürsorge eigentlich?« (gar nicht) berichtet Almut Schnerring von den sozialen Verwerfungen, die der Gender Care Gap in den unterschiedlichen Lebens- und Gesellschaftsbereichen nach sich zieht (ja, auch Männer sind davon betroffen). Wie kommt es, dass sich allen Erfolgen der Gleichstellungsbewegung zum Trotz im Sorgebereich so wenig verändert hat? Wo müssen wir ansetzen, damit sich der Care Gap schließt?


Der Vortrag wird ergänzt durch Übungen zur Selbstreflexion und Diskussionsrunden im Plenum.


Referentin: Almut Schnerring (Autorin und Jounalistin; https://rosa-hellblau-falle.de  )


Anmeldung unter: familie@htwsaar.de

Online-Einzelcoaching zur Vereinbarkeit von Familie und Home-Office

Online-Einzelcoaching zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf


Online Beratung, Termine auf Anfrage.


In Kooperation mit Stephanie Poggemöller (https://workandfamily.de) bietet das Familienbüro der htw saar auch die Möglichkeit eines Online-Einzelcoachings zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu Zeiten von Home-Office“ (Dauer 60-75 Minuten). Nähere Informationen:  Coaching für Vereinbarkeit




Inhalte:

  • Festlegen eines gemeinsamen Zielbilds, Klären von Wünschen und Erwartungen
  • Gemeinsame Bestandsaufnahme der aktuellen Situation
  • Identifizieren von Ursachen und Gründen für die aktuellen Themen
  • Hinterfragen von limitierenden Verhaltens- und Denkmustern
  • Suche nach vorhandenen Ressourcen, die im Alltag aktiv eingesetzt werden können
  • Erarbeiten von konkreten Lösungen und Ansätzen für die jeweiligen Anliegen, die im eigenen Berufs- und Familienmodell umsetzbar sind.




Anmeldung unter: familie@htwsaar.de

Online-Einzelcoaching für Väter

Termine auf Anfrage

Online Beratung
Online-Einzelcoaching für Väter



In Kooperation mit der Väter gGmbH bietet das Familienbüro ein Coaching für Väter an (https://vaeter-ggmbh.de/coaching/). Volker Baisch coacht seit 12 Jahren Väter, Geschäftsführer von klein- und mittelständischen Unternehmen sowie Führungskräfte.



Mögliche Inhalte:

  • Work-Life-Balance-Themen
  • Klärung der eigenen Lebensziele als Vater und im Beruf
  • partnerschaftliche Vereinbarkeitsfragen
  • Partnerschaftskonflikte
  • Identitätsfragen rund um die eigene Vaterschaft sowie die Begleitung von persönlichen Veränderungsprozessen.



Anmeldung unter: familie@htwsaar.de

Online-Webinare der Väter gGmbH Ein Angebot der Väter gGmbH

Einstellungen
aktuelle-termine-fuer-mitarbeiter-innen

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns