AuB Dates

Jeden Mittwoch: Future Lab IBA PLANT

Das Eisenwerk wird zum Pflanz-Garten: Das erste FUTURE LAB in der Erzhalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte
When Sep 03, 2021
from 07:00 PM to 08:00 PM
Where Online oder Erzhalle Völklinger Hütte
Kontaktname
Contact Phone +49 (0)681 58 67 99 139
Add event to calendar vCal
iCal

FUTURE LAB I
IBA-Plant

30. April bis 5. September 2021
Erzhalle | Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Die Öffnungszeiten sind abhängig von den aktuellen Corona-Regeln.

Ein Garten am ehemaligen Erzbunker, Landwirtschaft, wo früher Rohstoffe für die Eisenproduktion gelagert wurden: Das ist eine spektakuläre Facette des ersten FUTURE LAB im Weltkulturerbe Völklinger Hütte – ein neues Ausstellungsformat, das von nun an ein fester Programmpunkt sein wird. Die Zukunftslabore widmen sich künstlerisch-experimentell zentralen Themen der Gegenwart und Zukunft.

Den Anfang im FUTURE LAB macht die „IBA-Plant“, kuratiert vom Prä-IBA- Werkstattlabor der htw saar unter der Leitung von Prof. Stefan Ochs. Die „IBAPlant“ stellt sich gleichermaßen, ökologischen, urbanen und sozialen Fragen. Es geht um Inhouse-Farming, Aquaponik, die Erde als ‚Garten‘, um Grenzräume, experimentelles Bauen und das Potential einer Internationalen Bauausstellung in der Großregion mit dem Saarland, Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und der Wallonie.

Verortet ist das FUTURE LAB in der Erzhalle, die sich in einer neuen Raumarchitektur präsentiert. Stellwände wurden entfernt und die Fenster wurden wieder geöffnet, so dass im vorderen Bereich ein großzügiger Raum mit Seitenlicht und großer Glasfront entstanden ist. Dieser wird durch einen vielseitig einsetzbaren Veranstaltungssaal mit Besuchertribüne im hinteren Bereich komplettiert.

 

 

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

BEGINN
jeweils 19:00

ORT je nach Pandemie-Situation: 
Erzhalle | Future Lab Weltkulturerber Völklinger Hütte
oder Livestream: Links folgen auf Social Media
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung.

YouTube-Kanal der Event-Reihe: Aufzeichnung vergangener Events ansehen


 

 

 

16.06.2021, 19 Uhr
DIE STADT
Öffentlicher Raum & Produktion

TeilnehmerInnen:
Julia Hartnick, K8 Institut für strategische Ästhetik, Saarbrücken
Jörn Walter, IBA Expertenrat, Oberbaudirektor a.D., Hamburg
Nils Minkmar, Süddeutsche Zeitung, München
Christian Holl, frei 04 / marlowes, Stuttgart
Jelena Kräuter, Masterstudierende Kulturmanagement, htw saar
Prof. Stefan Ochs, Leiter Prä-IBA-GR, htw saar 

Moderation: 
Anna Scheuermann, Architektin & Kuratorin, Frankfurt Rhein-Main 

  

Die Zukunft unserer Städte wurde noch nie kontroverser diskutiert als heute, da ihre derzeitigen Primärnutzungen, Handel und Verwaltung, zunehmend verschwinden werden. Was Stadtforscher schon lange beobachten, wird in der Post-Corona-Zeit für alle erlebbar sein: Der Wunsch nach Wohnen auf dem Lande, nach einer neuen Mobilität und die neuen Bedürfnisse im öffentlichen Raum stellen die Stadt vor neue Herausforderungen. Der Onlinehandel wird nicht nur die großen Verkaufshäuser treffen, auch die kleinen Läden, die so oft gefordert, aber nicht gefördert werden, haben Schwierigkeiten. Gleichzeitig stellt man fest, dass sich neue Produktions- und Arbeitsräume in der Stadt ansiedeln, dass der Wochenmarkt zunehmend als sozialer Raum, dass die Kneipen- und Esskultur immer wichtiger wird. Immer noch ist die Stadt das kulturelle Zentrum und dadurch attraktiv. Gibt es ein Zurück in das tradierte Bild der „urbs intra muros“, der mittelalterlichen Stadt mit Handwerkern, Krämerläden, Marktgeschehen und Spiritualität als Lebensmittelpunkt? Wird die Stadt immer ländlicher? Die Zukunft der Stadt steht exemplarisch für das neue Leben, die neue Mobilität und die neue Gelassenheit des Gemeinsamen. 

Live aus der IBA-Plant im Future Lab des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. www.iba-gr.eu

 

 

 

Programmflyer herunterladen

Pressetext zur Ausstellung Future Lab IBA PLANT im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Blogbeitrag der htw saar zur IBA Plant

More information about this event…

Jeden Mittwoch: Ringvorlesung | Architektur, Kunst und Gesellschaft im Umbruch der 60er Jahre

Eine Online-Veranstaltung im Rahmen des universitären Ausstellungsprojekts "Denk_mal anders – 50 Jahre BauKunst Mensa" in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kunst- und Kulturwissenschaften der Universität des Saarlandes, der htw saar / Schule für Architektur Saar und der Landeshauptstadt Saarbrücken / Filmhaus
When Jul 14, 2021
from 06:00 PM to 07:30 PM
Where Online
Kontaktname
Add event to calendar vCal
iCal


In insgesamt 13 Online-Vorträgen und einer Abschlussdiskussion beleuchten Expertinnen und Experten aus den Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaften, der Architektur und der Denkmalpflege die Mensa als Bau und Gesamtkunstwerk sowie den gesellschaftlichen Kontext der 60er Jahre, in dem sie entstanden ist. Dabei betrachten sie auch Aspekte der digitalen Archivierung, des Denkmalschutzes und der Nutzung des baukulturellen Erbes der 1950er, 60er und 70er Jahre im Saarland und der Großregion, um für den kulturellen Wert solcher Zeitzeugen zu sensibilisieren.

Als Zuschauer tritt man über einen Internet-Browser den Vorträgen bei, indem der unten aufgeführte oder hier im Programm angegebene, jeweilige Link aktiviert wird – anschließend ‘sign in’ oder anonym beitreten. (Die Software ist MS Teams, muss aber nicht heruntergeladen werden).

Zum YouTube-Kanal der Ringvorlesung

 

Termine:

14. April 2021
Zur Entstehungsgeschichte der Mensa, eine biografische Begehung
Dr. Mona Schrempf (Kulturanthropologin, Projektleiterin)
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

21. April 2021
Funktionalismus, Rationalismus, Brutalismus, Strukturalismus – Leitbilder in der Architektur in den 1960er Jahren
Prof. Dr. Ulrich Pantle (htw saar / Schule für Architektur Saar)
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

28. April 2021
Kulturelles Erbe – Archiv-Kunst/Kunst-Archiv: Das Forschungszentrum für Künstlernachlässe
Dr. Andreas Bayer (Leiter, Institut für Aktuelle Kunst, HBK Saar)
 
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

5. Mai 2021
O.H. Hajeks Kunst als Bau: der Mensch im Raum
Prof. Dr. Chris Gerbing, (KIT Karlsruhe)
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

12. Mai 2021
Gebäude D4 1: Kunstwerk oder Fresstempel?
Heike Savelkouls (MA, Erziehungswissenschaften; Studentenwerk im Saarland e.V.) und Rainer Hartz (MA, Kulturwissenschaftler)
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

19. Mai 2021
Deutsch-Französische Grenzraumarchitektur der fünfziger und sechziger Jahre 
zwischen Saar und Moselle
Assoc. Prof. Dipl.-Ing. Volker Ziegler (École nationale supérieure d‘architecture Strasbourg ENSAS/ Labo AMUP) und Carsten Diez (Dipl.-Ing. Architekt, BDA, AKS,DWB; baubar urbanlaboratorium)
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

26. Mai 2021
Otto Herbert Hajek: Der Künstler und sein Nachlass
Urban Hajek (Galerie Stadtatelier Urban Hajek, Stuttgart)
Mona Schrempf im Gespräch mit Urban Hajek anschauen

2. Juni 2021
Alles so schön bunt hier – Populärkultur, Raumvorstellungen und Körperbilder der 1960er Jahre
Juniorprof. Dr. Jonas Nesselhauf (Europäische Medienkomparatistik, Universität des Saarlandes)
Aus bildrechtlichen Gründen kann die Aufzeichnung des Vortrags leider nicht veröffentlicht werden.

9. Juni 2021
Otto Herbert Hajek – Böhme, Berserker, Bildhauer – und sein letzter Besuch in der Mensa
Martin Rupps (Politologe, Autor, Journalist, SWR Aktuell) 
Aufzeichnung des Vortrags anschauen

16. Juni 2021
Die Mensa als Bautyp der Nachkriegsarchitektur
Axel Böcker (Dipl.-Ing. Architekt, Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Denkmalschutz und Industriekultur)
Zugangslink

23. Juni 2021
Denkmalschutz – Herausforderungen und Perspektiven
Dr. Georg Breitner (Landesdenkmalamt Saarland)
Zugangslink

30. Juni 2021
Architektur-Kulturerbe im Datenraum – Resonanzen
Dr. Soenke Zehle (HBK Saar, K8 Institut für Strategische Ästhetik)
Zugangslink

07. Juli 2021
#SOS Brutalismus – ein Archiv für bedrohte Betonmonster
Oliver Elser, Kurator DAM (Deutsches Architekturmuseum Frankfurt)
Zugangslink

14. Juli 2021
Diskussionsrunde im Filmhaus Saarbrücken (coronabedingt evtl. online): Baukultur und Kulturerbe im Saarland mit Prof. Dr. Ing. Ulrich Pantle, Prof. Dr. Volker Ziegler, Dr. Georg Breitner, Dr. Andreas Bayer, Dr. Soenke Zehle, Dipl.-Ing. Architekt Carsten Diez, Dipl.-Ing. Axel Böcker u.a.
Zugangslink

 

 

2020 wurde die unter Denkmalschutz stehende Mensa der Universität des Saarlandes 50 Jahre alt. Corona bedingt verschoben auf die kommenden Sommer- und Wintersemester 2021/22 feiert die Universität des Saarlandes das preisgekrönte, international bekannte Bauwerk des Architekten Walter Schrempf und des Künstlers Otto Herbert Hajek mit dem multimedialen Ausstellungsprojekt Denk_mal anders – 50 Jahre BauKunst Mensa. Die öffentliche Ringvorlesung „Architektur, Kunst und Gesellschaft im Umbruch der 60er Jahre“ bildet den Auftakt des universitären Ausstellungsprojekts und stellt das außergewöhnliche Gebäude einer breiten Öffentlichkeit aus bisher ungesehenen, multidisziplinären Perspektiven vor.

Die Vortragsreihe findet im Sommersemester 2021 online jeweils mittwochs abends von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr statt. Beginn ist am 14. April 2021.

Von 1965 bis 1970 errichtete der Architekt Walter Schrempf die Mensa auf dem Saarbrücker Campus als 60 mal 60 Meter großen Kubus aus Stahlbeton, Holz und Glas. Gemeinsam mit dem Bildhauer Otto Herbert Hajek entstand ein begehbares Gesamtkunstwerk mit großen, farbigen Raumskulpturen, das 1969 mit dem BDA-Preis für Architektur ausgezeichnet und 1997 unter Denkmalschutz gestellt wurde. „Die Vortragsreihe bildet neben einer virtuellen und analogen Ausstellung in der Mensa und einem Workshop zum Aufbau eines digitalen Bauarchivs im Saarland in Vernetzung mit der Großregion die wissenschaftlichen Kernveranstaltungen des Gesamtprojekts“, erläutert Projektleiterin Dr. Mona Schrempf, Tochter des 1998 verstorbenen Architekten der Mensa. Die Kulturanthropologin hat eine wissenschaftliche Veranstaltungsreihe mit einem künstlerischen Rahmenprogramm konzipiert, das die Mensa bis zum Sommer 2022 auf vielfältige Art neu erlebbar machen will. Eine digitale Web App mit einem virtuell begehbaren 3-D-Modell macht den Speisesaal entlang einer begleitenden ArchitekTour und einem historischen Bilderarchiv zur Mensa audiovisuell und interaktiv erfahrbar; eine per QRcodes mit der Web App verknüpfte Dauerausstellung führt vor Ort durch die Mensa, und schließlich sollen Konzerte und eine internationale Tanztheateraufführung die Mensa als Performanceraum wiederbeleben. Die Ringvorlesung organisiert Mona Schrempf gemeinsam mit dem Fachbereich Kunst- und Kulturwissenschaften der Universität und der htw saar / Schule für Architektur Saar mit Unterstützung der Landeshauptstadt Saarbrücken.

 

Foto 1: Marcus Feld, 2020
Foto 2: Marco Kany, 2017

 

More information about this event…

International Office information sessions "study abroad at a partner university " in 2022-23 (application deadline is 7 January 2022)

When Jul 08, 2021
from 04:00 PM to 05:30 PM
Where Moodle
Kontaktname
Add event to calendar vCal
iCal

General interdisciplinary online information session summer semester 2021


Please enter the virtual room on this page at the given time.

General information session (IN ENGLISH) for all schools and eligible programs: Thursday, 8. July 2021 16:00-17:00  / Q&A 17:00-17:30

General information session (IN GERMAN) for all schools and eligible programs: Wednesday, 7 July 2021 14:00-15:00 / Q&A 15:00-15:30

The content in both session is identical, they only differ in terms of language.

In addition to this first general interdisciplinary information session you should also participate in the school- and/or program-specfic information sessions offerd in winter semester 2021-22.

More information about study abroad at a partner university: www.htwsaar.de/outgoing

More information about this event…

Informationsveranstaltungen des International Office der htw saar zum Thema Auslandsstudium an Partnerhochschulen der htw saar im akademischen Jahr 2022/2023 (Bewerbungsfrist 7. Januar 2022)

When Jul 07, 2021
from 02:00 PM to 03:30 PM
Where Moodle
Kontaktname
Add event to calendar vCal
iCal

Allgemeine Online-Termine im Sommersemester 2021: für alle Fakultäten und alle Studiengänge der htw saar


Treten Sie zur genannten Zeit in den Virtuellen Raum auf dieser Seite ein.

Deutschsprachige Informationsveranstaltung für alle Fakultäten und alle möglichen Studiengänge: Mittwoch 7. Juli 2021 um 14:00-15:00 Uhr / Q&A 15:00-15:30 Uhr

Englischsprachige Informationsveranstaltung für alle Fakultäten und alle möglichen Studiengänge: Donnerstag 8. Juli 2021 um 16:00-17:00 Uhr / Q&A 17:00-17:30 Uhr

Die beiden Informationsveranstaltungen sind inhaltlich identisch und unterscheiden sich nur sprachlich.

Nach dieser ersten allgemeinen Informationsveranstaltung sollten Sie auf jeden Fall auch an einem der jeweiligen fakultäts- und fachspezifische Terminen im Wintersemester 2021/2022 teilnehmen.

Alle Informationen zum Auslandsstudium unter www.htwsaar.de/outgoing

More information about this event…

Topotek 1 | Late Lunch.Lectures

When Jun 22, 2021
from 06:00 PM to 06:00 PM
Where Online
Kontaktname
Attendees Die Veranstaltung ist offen für Studierende sowie Architektinnen und Architekten aus der Region, die mit ihrem Besuch Fortbildungspunkte sammeln können.
Add event to calendar vCal
iCal

 

Was ist morgen? 

Wo fängt Zukunft an?

Wie wollen wir leben?

 

Martin Rein-Cano, Berlin/Zürich

Das Architekturstudio TOPOTEK 1 wurde 1996 in Berlin gegründet und bewegt sich mit seiner Arbeit in den Bereichen Landschaft und Architektur sowie insbesondere in den Grenzbereichen von Typologien und Maßstäben, Städtebau, Musik und Kunst. Das Studio entwickelt durch ein kritisches und neugieriges Verständnis der gegebenen Realitäten zeitgenössische, kulturelle und historische Konzepte. Die Hybridisierung von Themen und Disziplinen, die Übertragung und Rekontextualisierung von Gestaltungselementen sowie die Inszenierung von szenografischen Abläufen sind wesentlicher Bestandteil seiner Arbeit.

 

Zum Livestream aus dem Future Lab: IBA Plant.

 

Jedes Semester organisiert die Schule für Architektur Saar die Vortragsreihe lunch.lectures, bei der renommierte Architektinnen und Architekten die Arbeit ihrer Büros vorstellen und so wichtige Einblicke in den Berufsalltag geben. Die Vorträge finden normalerweise mittwochs und — entsprechend dem Titel — zur Mittagszeit statt. In diesem Semester wird es die Veranstaltungsreihe erstmals am Dienstagabend um 18 Uhr und als Livestream geben. 

 

Plakat: Jannik Aulenbacher

More information about this event…

Document Actions