EUR&QUA
Projektkurzbeschreibung

Das Projekt EUR&QUA zielt auf die Verbesserung des grenzüberschreitenden Begleitangebotes von Kindern und Familien ab, die eine soziale, rechtliche, psychologische oder medizinische Unterstützung benötigen.

Da in der Praxis oft administrative, juristische und kulturelle Hindernisse einer Kontinuität von Hilfen und einer adäquaten Begleitung von Kindern und Familien im Wege stehen, werden diese zunächst untersucht und evaluiert. Darauf basierend werden bereits existierende diagnostische Ansätze und Verfahren (wie z.B. die Meldung einer Kindeswohlgefährdung und der Prozess der Begleitung) verglichen und bewertet. Die Ergebnisse werden dann auf einer gemeinschaftlichen grenzüberschreitenden Plattform veröffentlicht. Darauf basierend werden Werkzeuge entwickelt, die eine bessere Zusammenarbeit und Vernetzung aller Beteiligten (Professionelle, Behörden, soziale Dienste) ermöglichen. Auf dieser Plattform sollen aktuelle Meldungen und Rechtsprechungen zu internationalen Kinderrechten zur Verfügung gestellt werden. Ein Ausbildungsprogramm im Bereich Kinderschutz bzw. der grenzüberschreitenden Begleitung von Kindern und Familien ist ebenfalls geplant.