Profilbild
Automatisierung von kreislaufgeführten Prozessen für die Aquakultur

Benedikt Faupel, Jochen Bauer, Gerhard Braun, Verena Hanke, Andreas Kulakowski, Benjamin Schmitt, Uwe Waller

Die nachhaltige Aquakultur in Form von geschlossenen Fluid-Kreisläufen erfordert prozessbezogene Automatisierungslösungen, die im Projekt ARTESS bearbeitet werden. Die Leistungsfähigkeit und der wirtschaftliche Erfolg sind bei neuen Technologien ohne die Sicherstellung eines hohen Automatisierungsgrades undenkbar. Die Automatisierung übernimmt mit ihren Methoden, Konzepten und Systembausteinen eine wichtige Querschnittsfunktion. Zum einen leistet die Automatisierung die sichere und zuverlässige Prozessführung komplexer Anlagen und ermöglicht zum anderen die Analyse und Korrelation von Prozessbeziehungen für Anwendungsingenieure und Biologen. Ohne Prozessautomatisierung wäre eine optimierte Prozessführung und überwachter Anlagenbetrieb mit lückenloser Prozessdatenerfassung nicht möglich. Bild 1 zeigt die Prozesskette eines Fluid-Kreislaufs für die Aquakultur von Fischen, Krbs- und weichtieren. Die einzelnen Prozesse sind nicht unabhängig, sodass die Automatisierung komplexe Interaktionen zwischen
Einzelprozessen auflösen muss. Aus diesem Grund stellt die Automatisierung der Kreislaufsysteme einen wesentlichen Entwicklungsschwerpunkt bei der Forschung- und Entwicklung von Fluid-Kreisläufen dar. Die bisherigen Arbeiten konzentrierten sich auf die Automatisierung der Anlagen in den Projekten LANDMARK und KEPHALOS.



Bild 1: Prozesskette eines Fluid-Kreislaufs für die Aquakultur von Fischen, Krebs- und Weichtieren.


[1] 2 3


Filed under:

Labor Aquakultur

Forschungshalle Völklingen

Telefon 06898/4480791

Prof. Dr. Uwe Waller

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Bioprozesstechnik, Aquakultur
Raum 2105
t +49 681 58 67 - 416


Dr. Anneliese Ernst

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Mikrobiologie, Molekularbiologie und Sensortechnik
Raum 9004
t +49 (0)681 58 67 - 404
f +49 (0)681 58 67 - 414