Werdegang und Mitgliedschaften

Beruflicher Werdegang

  • 1982 - 1983 Wissenschaftliche Hilfskraft im Fachgebiet »Allgemeine Pädagogik« an der Universität Osnabrück
  • 1983 - 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Allgemeine Pädagogik)

  • 1985 Promotion (Dr. phil.) an der Universität Osnabrück zum Thema: Abweichendes Verhalten als Gegenstand alltags- und interaktionstheortischer Erziehungswissenschaft.

  • 1987 - 1990 Hochschulassistent im Fachgebiet Sozialpädagogik/Sozialarbeit der Universität Osnabrück

  • 04/1990 - 09/1991 Doktorassistent am Lehrstuhl für Sozialarbeit an der Universität Fribourg (Schweiz)

  • 10/1991 - 09/1993 Hochschulassistent im Fachgebiet Sozialpädagogik/Sozialarbeit an der Universität Osnabrück

  • 1993 Habilitation (Dr. habil.) an der Universität Osnabrück zum Thema: Venia Legendi: Erziehungswissenschaft und Sozialarbeit/Sozialpädagogik

  • seit 1993 Privatdozent an der Universität Osnabrück

  • 10/1993 - 04/1994 Vertretung der Professur am Lehrstuhl für Sozialarbeit an der Universität Fribourg (Schweiz)

  • 10/1993 - 07/2007 Professur Theorien und Interventionslehre Sozialer Arbeit, Pädagogik an der Katholischen Hochschule für Soziale Arbeit in Saarbrücken

  • 10/2006 - 07/2007 Gastprofessur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Saarbrücken

  • 10/2007 - 08/2008 Gastprofessur an der Katholischen Hochschule für Soziale Arbeit (KHSA) Saarbrücken

  • ab 08/2007 - heute Professur für Theorie, Praxis und Empirie der Sozialen Arbeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Saarbrücken

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Allgemeine Pädagogik, Methodologie und Methoden der Forschung in der Sozialen Arbeit; Entwicklung und Anwendung rekonstruktionslogischer sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden in unterschiedlichen Bereichen (u.a. Devianz, ehrenamtliche Jugendgerichtshilfe, Lebenswelt Obdachlosigkeit, Professionalisierung, Supervision).

Forschungsprojekte an der htwsaar

Krisenkommunikation I und II
Förderzeitraum: 2011-2013
Mitarbeiterinnen: Dr. Sandra Hahn; Lena Altmeyer, M.A.
Veröffentlichung: Hahn, Sandra; Kraimer, Klaus: Krisenkommunikation: Zur Bedeutung fallrekonstruktiven Vorgehens bei Bedrohungs- und Geisellagen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft. 2014

 

Mitgliedschaften

Study Group: Rekonstruktive Sozialforschung

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik (Frankfurt/Main) 

Netzwerk für Rekonstruktive Soziale Arbeit

TIBB therapie integration beratung betreuung Ibbenbüren/NRW