Labor IT-Sicherheit (ISL)

Laborbeschreibung

Historie

Das ISL ist 2004 im Rahmen der Gründung des Studiengangs Kommunikationsinformatik neu entstanden.

Motivation

Der Bachelor und Master Studiengang Kommunikationsinformatik benötigte ein Labor, in dem Lehre und angewandte Forschung zu Themen der IT-Sicherheit und der Kryptographie stattfinden kann. Experimentelle Betriebssystemversionen, Testen von schadhafter Software, Umgang mit Firewalls oder Sicherheitslücken erforderten eine eigene Laborumgebung. Es wird vorwiegend für Pflichtveranstaltungen wie Systemmanagement und Sicherheit (PI/KI) und Projektarbeiten innerhalb der Veranstaltung Praktikum Kommunikationsinformatik genutzt.

Sonderausstattung

Hardware

  • 10 vernetzte Arbeitsstationen (100 MBit Intranet und Internet)
  • 3 Server (1000 MBit Intranet und Internet)
  • 100 Rechner als virtuelle Maschinen in separater Testumgebung (100 MBit Intranet)
  • mobiler Beamer und installierte Leinwand

Software

Betriebssysteme

FreeBSD, OpenBSD, NetBSD, weitere experimentelle Installationen

Benutzeroberfläche

KDE

Kryptographie

OpenSSL, GnuPG

Darstellung von Graphen

Graphviz

WWW

Firefox, Opera

Bürosoftware

OpenOffice Writer, Calc, Impress, KOffice

Bildverarbeitung

GIMP

Programmentwicklung

GCC, Java, Perl, Python, Ruby,.......

gdb, ddd

Datenbank

PostgresQL



Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Damian Weber

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 6313
t +49 (0)681 58 67 - 313