09/2020 - Sonderinformation der Fakultätsleitung WIWI

Sehr geehrte Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften,

Wir wissen, dass sich viele von Ihnen eine Rückkehr zu regulären Lehr- und Studienbedingungen wünschen. Der Zeitpunkt und auch die Bedingungen dafür sind aber noch nicht gegeben. Da in der aktuellen Lage der Schutz der Gesundheit höher zu gewichten ist als didaktische und qualitative Anforderungen, muss Präsenzlehre bis auf weiteres leider die Ausnahme bleiben! 

Nachfolgend gehen wir auf die aktuelle Situation in der Fakultät ein. Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass die nächsten Wochen dem folgenden  Grundsatz folgen: „So viel virtuelle Lehre wie möglich, so wenig Präsenzlehre wie gerade noch notwendig“.

1. Die Onlinelehre ist aus unserer Sicht gut angelaufen; die Resonanz aus Professorenschaft und Studierendenschaft ist überwiegend positiv. Wir wissen, dass sich viele Studierende zusätzlich zu Foliensätzen, Texten und anderen Selbstlernmaterialien auch vermehrt und regelmäßig Audio-/Videokonferenzen in Teams oder Moodle wünschen. Hierzu haben wir als Fakultätsleitung alle Dozierenden nachdrücklich aufgefordert. 

2. Einige Studierende melden uns technische Schwierigkeiten – sei es, dass die Hardware fehlt oder, Netzkapazitäten nicht ausreichen. Wir können in Einzelfällen bei der Ausstattung helfen, wenden Sie sich hier bitte an die Fachschaft für Wirtschaftswissenschaften unter fachschaft-wiwi@htwsaar.de; die Fachschaft wird die Anliegen konsolidieren und an uns weitergeben. Wir werden uns dann kümmern und uns bei den betroffenen Studierenden melden.

3. Für einen Teil der Veranstaltungen wäre aus didaktischen, organisatorischen oder methodischen Gründen zumindest eine teilweise Rückkehr in Präsenzlehre wünschenswert. Aber viele Studierende können aus Sicherheitsgründen nicht an den Campus kommen, etwa weil sie Vorerkrankungen haben oder mit Personen aus Risikogruppen zusammenleben. Ebenso fehlt es uns an großen Räumen, in denen wir die notwendigen Sicherheitsabstände zwischen den Lernenden einhalten können. Der ganz überwiegende Teil der Lehrveranstaltungen der Fakultät wird darum bis zum Semesterende in virtueller Form erfolgen müssen.

4. Viele Fragen erreichen uns zur Durchführung von Klausuren. Auch hier prüfen wir derzeit mögliche Ersatzszenarien, etwa alternative Prüfungsformen oder die parallele Bearbeitung von Klausuren in mehreren Räumen zur Einhaltung der Sicherheitsabstände. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis wir belastbare Aussagen tätigen können. 

Zusammenfassend sehen wir uns unter den zuvor geschilderten Rahmenbedingungen und der Vielzahl und Komplexität der zu klärenden Fragestellungen in den nächsten Wochen nicht in der Lage, einen verantwortungsvollen Teilpräsenzbetrieb am Campus Rotenbühl zu ermöglichen.

Was die Öffnung der Bibliothek anbelangt, so laufen derzeit Planungen, alsbald eine beschränkte Zugänglichkeit, d.h. lediglich für das Ausleihen oder die Rückgabe von Büchern unabhängig vom Hauptgebäude des Campus Rotenbühl und mit stark begrenzter Personenzahl, zu ermöglichen. Hierzu wird es in Kürze eine gesonderte Information geben. Bitte besuchen Sie hierzu auch die Homepage der htwsaar.

Wir danken für Ihre Kooperation, Ihr Verständnis und stehen für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung. 

Beste Grüße

Dekanat der Fakultät WiWi

Steffen Hütter, Christian Köhler, Wolfgang Appel

Filed under: