Dokumenttext

Kurzbeschreibung des Projektes:

Partikelbeladene Strömungen treten in vielen Anwendungen wie zum Beispiel Mahl-, Filtrierungs oder Separationsprozesse auf. Eine Optimierung bzw. Neuentwicklung von Prozessen und Maschinen kann durch numerische Strömungssimulationen sehr gut unterstützt werden und erlaubt bessere Analysen und neue Einsichten in die Prozesse. Dieses Projekt zeigt die Machbarkeit von Simulationen für partikelbeladene Strömungen auf, wobei neue Aspekte bei der Modellierung und Umsetzung von Partikeldynamiken eingehen. Insbesondere wird nicht auf die bekannten kommerziellen Software-Tools für die Strömungsberechnung aufgesetzt, sondern auf eine gitterfreie Methode namens Finite Pointset Method, die gegenüber den klassischen Methoden einige Vorteile aufweist. Bei der Berechnung der Partikelbahnen sind vor allem die Kollisionen untereinander und die Kollision mit Wänden wichtig. Das Projekt wird hier neue Beschreibungen suchen und testen. Daneben werden die Auswirkungen von unterschiedlichen Materialeigenschaften, Formen und Oberflächen auf das Strömungsverhalten der Partikel numerisch untersucht. Ein Demonstrator zum Ende des Projektes zeigt eine Anwendung für die Kopplung zwischen Strömung und Partikeldynamik.

Einstellungen
documenttext

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns