Profilbild
Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Langguth

Funktion

Leiter des Labors für elektromagnetische Verträglichkeit

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Informationen

Vorlesungen

    • Mathematik 1-3
    • Skript Mathe 1 in Arbeit


Skript Mathe 2

      Skript Mathe 3 in Arbeit


Klausursammlung Mathe 1 - 3

    • Höhere Mathematik

Skript Höhere Mathematik 1 (Vektoranalysis)

    • Numerische Mathematik
    • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
    • Skript EMV in Arbeit



Hochschulaktivitäten

  • Projektleiter für den Aufbau eines hochschulübergreifenden Bachelor- und Masterstudienganges "Biomedical Engineering" an der HTW.

    Kooperation mit dem Frauenhofer Institut für Biomedizinische Technik, St. Ingbert, und den Universitätskliniken  des Saarlandes , Homburg , seit 2000

  • Mitgründer des In-Instituts für Gesundheitsforschung und -technologie  (igft), Leiter der Abteilung Biomedizinische Technik

  • Direktor und Kuratoriumsmitglied "FITT gGmbH" seit 2002
  • Leiter des Labors für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

 

Fachkompetenzen

 

  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und elektromagnetische Felder (EMF)
  • Ambient Assisted Living
  • Aufbau des EMF-Katasters Saar (http://emf-saar.htw-saarland.de)
  • EMV-Installationszelle für die Aus- , Fort- und Weiterbildung von Meistern, Studenten, Lehrern und Ingenieuren
    • Netzqualität und EMV in Gebäuden und Anlagen (Leonardo Power Quality Initiative, http://www.lpqi.org)
    • Numerische Simulation elektromagentischer Felder, Optimierung von Spulensystemen
    • Vermessung, Überwachung und Simulation von elektromagnetischen Nieder- und Hochfrequenzfeldern

     

    Aktivitäten außerhalb der Hochschule

      • Mitgliedschaften:

        EMV-Förderverein Nordrhein-Westfalen
        Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)
        Innovationsmanagementverband g.e.V.
        ProfTec e.V.
        Verband Deutschter Elektrotechniker
        Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT)    



    •  Internationale Kontakte:  

      - CITCEA. Centro de Innovación Tecnológica en Convertidores Estáticos y   Accionamientos, Barcelona, Spanien
      - Engineering, Consulting & Design, Universität Bergamo, Italien
      - Europäisches Kupferinstitut, Brüssel
      - Gorham & Partners, London, Großbritannien
      - Hochschule Westflandern, Kortrijk, Belgien
      - Katholische Universität, Leuven, Belgien
      - LEM Instruments, Großbritannien
      - MGE UPS Systems, Frankreich
      - Nationale Kupferinstitute in Benelux, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Ungarn
      - TU Wroclaw, Polen
      - Universität (AGH) Krakau, Polen    

    • Mitarbeit in Arbeitskreis/Kompetenzzentrum:   
       
      EMV-Arbeitskreis Saarland, Aufbau und Leitung eines EMV-Arbeitskreises mit HWK und ZPT und Vertretern aus Industrie, Handwerk, Behörden, Forschungsinstituten und Hochschulen seit 1994

      Arbeitskreis zum horizontalen F&E Schwerpunkt „Generationengerechte Produkte und Dienstleistungen“ der HTW

      Arbeitskreis „Zukunftswerkstatt Elektro“ der HWK und des Fachbereichs Elektrotechnik

      Leitung des Arbeitskreises zum Aufbau des neuen Bachelor- und Masterstudienganges „Biomedizinische Technik“ der HTW, des Fraunhofer Institutes für Biomedizinische Technik, St. Ingbert und der Universsitätskliniken Homburg Saar 

      Leitung der AG Aus- und Weiterbildung der Innovationspatnerschaft Ambient Assisted Living (IpAAL) des VDE/BMBF, Mitglied im Lnkungsausschuß der IpAAL und im Programmkommitee des AAL Kongresses des VDE/BMBF, Berlin 2009 und 2010

      Mitglied in der Planungsgruppe der saarländischen AAL Initiative SaarAAL, im Health Care Cluster Saarland

    Veröffentlichungen

    • W. Langguth (Hrsg.): Das neue europäische EMV - Recht ab 1. Januar 1996, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1995
    • W. Langguth: Einführung in das neue EMV – Recht, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1995
    • W. Langguth: Elektromagnetische Verträglichkeit, EMV – Wer hilft im Saarland, ZPT, 1996
    • W. Langguth (Hrsg.): Die praktische Umsetzung des neuen EMV-Gesetzes, Biologische Wirkungen elektromagnetischer Felder, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1996
    • W. Langguth: Die EMV-Initiative Saar, EMC-Kompendium 1997, S. 56
    • W. Langguth (Hrsg.): Die praktische Umsetzung des EMV-Gesetzes in Industrie und Handwerk, Biologische Wirkungen elektromagnetischer Felder, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1997
    • W. Langguth (Hrsg.): Die praktische Umsetzung des neuen EMV-Gesetzes, Elektromagnetische Felder im Alltag, EMV-Probleme im Maschinenbau, EMV und Versicherungen, EMV-Tag&Messe, Saarbrücken 1998
    • W. Langguth: Das EMV-Zentrum Saar-Lor-Lux, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1998
    • W. Langguth (Hrsg.): Elektromagnetische Verträglichkeit in der Kfz-Technik, Automatisierungstechnik und berufliche Bildung, EMV-Tag & Messe, Saarbrücken 1999
    • W. Langguth, R. Kreutzer: EMV in der beruflichen Bildung – Vorstellungen zur Integration von EMV - Ausbildungsinhalten, EMC-Kompendium 2000, S. 99
    • P. Hartherz, Th. Brosche, W. Hiller, W. Langguth: Methods of calculating the field enhancement depending on void shape, Tagungsbericht London 2000
    • W. Langguth, R. Kreutzer: Die EMV – Installationszelle, EMC-Kompendium 2001, S. 126
    • Langguth: Das Projekt Modulare EMV, EMC-Kompendium 2001, S. 128
    • W. Langguth, R. Kreutzer: Netzqualität and EMC – Die EMV - Installationszelle, EMC-Kompendium 2002, S. 82
    • W. Langguth, S. Fassbinder: EPQI – eine europäische Initiative zur Netzqualität und EMV, EMC-Kompendium 2002, S. 84
    • R. Kreutzer, W. Langguth: The EMV-Installation Cell,Electrical Power Quality and Utilisation, Cracow, 2003,S.695

    • W. Langguth, D. Benyoucef: Das EMF-Kataster Saar, NIR 2004, Köln

    • W. Langguth, D. Benyoucef, M. Walter: Das EMF-Kataster Saar, EMV 2006, Düsseldorf

    • W.Langguth :  Das EMF-Kataster  Saar, Umweltmagazin Saar 1/2006, S. 10
       




    Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Langguth

    htw saar
    Goebenstraße 40
    66117 Saarbrücken
    Mathematik/elektronische Verträglichkeit
    Raum 2410
    t +49 681 58 67 - 279
    f +49 (0) 681 58 67 - 302