Metallographie ist die Ermittlung sowie qualitative und quantitative Beschreibung des Gefüges metallischer Werkstoffe mit Hilfe mikroskopischer Verfahren. Die Metallografie ist auch ein wichtiger Bestandteil von Schadensuntersuchungen.

Ausstattung 

  • Metkon Trennmaschine METACUT 251
  • Struers Schleif- und Poliermaschine Knuth-Rotor-2, Dap-7, LaboPol-5 + LaboForce-3
  • Struers Warmeinbettpresse LaboPress-3
  • Vakuum-Kalteinbettkammer
  • Leica Systemmikroskop DM LM mit versch. Polarisationsfiltern + Zeiss Mikroskopkamera Axiocam 208 color
  • Zeiss Stereomikroskop Stemi 2000-C + Zeiss Mikroskopkamera Axiocam 208 color
  • Zwick/Roell Mikrohärtemessgerät MIC 10
  • Zugriff auf JEOL Rasterelektronenmikroskop (REM) mit Röntgendetektor (EDX) und Röntgendiffraktometrie

Gefügecharakterisierung

  • Bestimmung der Phasenanteile

  • Reinheitsgradbewertungen

  • Korngrößenbestimmungen

  • Graphitausbildung

  • Mikrohärteprüfung

  • Restaustenitbestimmung

Schadensanalyse

Die Schadensanalyse soll in erster Linie die Ursachen für das Versagen eines Bauteils oder  Werkstoffes klären. Damit dient Sie der Verhütung weiterer Schäden. Sie liefert  Verbesserungsmöglichkeiten für Konstruktion, Werkstoffauswahl, Fertigungsprozesse und  Prüfverfahren. 

Kontakt

Marc Allenbacher, M.Eng. Laboringenieur im Labor Werkstoffkunde
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t 0681/ 5867-292
t 0681/ 5867-326
M.Allenbacher@htwsaar.de
M.Allenbacher@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 2115

Prof. Dr. -Ing. Walter Calles Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t +49 (0)681 58 67 - 290
Walter.Calles@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 2112

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns