Das Labor für Kommunikationsinformatik (KI-Labor) ist auf die Lehre in der Informatik abgestimmt und stellt vorrangig den Studierenden der Studiengänge KI, PI und MST sowie E und BMT das nötige technische Umfeld für eine moderne Softwareentwicklung zur Verfügung. Neben den Grundlagen der systemnahen Softwareentwicklung adressiert das KI-Labor Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen der Informationstechnologie und Telekommunikation. 

Das KI-Labor stellt den Studierenden moderne und leistungsstarke macOS Arbeitsstationen zur Verfügung. Diese können im Rahmen unterschiedlicher Grundlagen- und Vertiefungsvorlesungen, für Übungen und Praktika sowie zum Selbststudium genutzt werden. 

Ergänzend zu seinen Räumlichkeiten an der htw saar, stellt das KI-Labor Web-Services auf Basis eines leistungsstarken Kubernetes-Backends zur Verfügung. Hierbei werden den Studierenden durch unterschiedliche Entwicklungsumgebungen und Tools maßgeschneiderte Systeme zur Softwareentwicklung zur Verfügung gestellt, die lediglich einen Browser und eine Internetverbindung benötigen. Sie erleichtern ProgrammieranfängerInnen den Start in die Softwareentwicklung durch eine konfigurationslose und einheitliche Umgebung und dies sowohl Remote von zu Hause als auch vor Ort an der htw saar. Für fortgeschritten Programmierprojekte, insbesondere im Rahmen vernetzter und miteinander kommunizierender Systeme und Dienste, können die Studierenden auf skalierbare verteilte Systemarchitekturen zurückgreifen. 

Durch seine enge Kooperation mit den Laboren Embedded Robotics Lab (EmRoLab) und Systems Neuroscience & Neurotechnology Unit (SNNU) unterstützt das KI-Labor auch Vorlesungen und Projekte aus den Bereichen Embedded Systems, Künstliche Intelligenz, Augmented- Virtual- und Mixed-Reality. Hierzu ermöglicht es den Studierenden den Zugang zu Entwicklungs- und Analysetools für verteilte eingebettete Systeme, einem leistungsstarken GPU-Cluster sowie aktuellen AR/VR-Systemen.

Arbeitsgebiete und Lehre

  • Programmierung und Softwareentwicklung
  • Betriebssysteme
  • Rechnernetze
  • Verteilte und miteinander kommunizierende Systeme
  • Eingebettete Systeme

Vorlesung und Praktika

  • Programmierung 1 (C)
  • Programmierung 3 (Java)
  • Informatik für Ingenieure 1 + 2
  • Betriebssysteme
  • Rechnernetze
  • Projektarbeiten

Software-Services

  • GitLab: Softwareversionierung, CI/CD, DevOps
  • JupyterHub & JupyterLab: Entwicklungsumgebung, Jupyter Notebooks
  • Gitpod: Fortgeschrittene Entwicklungsumgebung, konfigurierbare Workspaces, Docker-as-a-Service
  • Seafile: Daten- und Dokumentenablage
  • Kubernetes-Cluster: Plattform zur Verwaltung containerbasierter Anwendungen und Micro-Services

MINT

  • Everyone Can Code - iPads und Programmieren im Unterricht
  • LEGO Mindstorm EV3 für Lehrkräfte
  • Internet Workshops

Link zur internen Laborseite

Ansprechpartner

Prof. Dr. Martina Lehser Informatik
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t +49 (0)681 58 67 - 314
f +49 681 5867-780
martina.lehser@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 4107
Prof. Dr.-Ing. Steffen Knapp Informatik
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t +49 (0)681 5867 99105
Steffen.Knapp@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 4105
Philip Hoffmann Lehrkraft für besondere Aufgaben
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t +49 (0) 681 58 67 - 459
philip.hoffmann@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 4116
Dipl.-Ing. (FH) Michael Sauer DEA (UVigo) Digitalisierungs- und Prozessmanagement

Kontakt

t +49 (0)681 58 67 - 149
michael.sauer@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum CAS 11.09.18

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns