htw saar-Ausgründung auf zweitem Platz beim Wissenschaftspreis 2021

SEAWATER Cubes hat beim Wissenschaftspreis 2021 der EHI Stiftung und GS1 Germany in der Kategorie Bestes Startup den zweiten Platz belegt. Die htw saar Ausgründung hat als erstes HighTech Startup im Bereich Anlagenbau eine kompakte, vollautomatisierte und standardisierte Fischzuchtanlage entwickelt, mit der Meeresfisch regional, nachhaltig und fernab der Meere produziert werden kann. Betreut wird die htw saar Ausgründung von Prof. Dr. Frank Hälsig an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Prof. Dr. Uwe Waller an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Der erste Platz ging an das Startup BAOO, das eine App entwickelt hat, die Konsumenten ein schnelles Einkaufserlebnis im stationären Handel ermöglicht (Rheinische Fachhochschule Köln). Den dritten Platz belegte Ducktrain, ein automatisiertes Logistikfahrzeug (RWTH Aachen).  

Im Rennen um den Wissenschaftspreis 2021 stellten die drei Startups ihr Konzept in einem fünfminütigen Pitch in der digitalen Preisverleihung vor. Im Anschluss konnten die Zuschauer abstimmen, welche der drei Ideen sie für die zukunftsfähigste und nachhaltigste halten. Mit 75 Zuschauer-Stimmen sicherte sich SEAWATER Cubes den zweiten Platz.

„Die Konkurrenz war stark und es war eine große Ehre für uns, so weit gekommen zu sein. Wir planen in diesem Jahr die Installation der ersten Pilotanlagen und werden hierbei auf ausgewählte Handelspartner setzen. Durch den Wettbewerb haben wir in der Handelsbranche große Aufmerksamkeit erhalten und denken, dass uns diese an der ein oder anderen Stelle einen leichteren Zugang verschaffen kann. Allgemein war der Wettbewerb eine tolle Erfahrung und wertvolle Erweiterung unseres Netzwerkes, nirgends sonst erhält man einen direkten Zugang zu den relevanten Entscheidern der großen Handelsunternehmen. Lob auch nochmal an die Veranstalter für die tolle Organisation. Wir können anderen Start-ups die Teilnahme am Wettbewerb nur empfehlen“, sagt Carolin Ackermann, CEO und Co-Founder von SEAWATER Cubes.

Pandemiebedingt musste die Verleihung des Wissenschaftspreises in diesem Jahr online stattfinden. Dennoch hatten die Zuschauer Gelegenheit, sich auszutauschen, zu vernetzen und im Anschluss an die Preisverleihung die digitale Startup-Ausstellung zu besuchen, in der spannende Lösungen für Handel und Konsumgüterindustrie vorgestellt wurden.

 

Hintergrund Wissenschaftspreis

Mit dem Wissenschaftspreis zeichnen die EHI Stiftung und GS1 Germany den akademischen Nachwuchs, Lehrstühle und Startups für exzellente Arbeiten und Projekte aus. Der Wissenschaftspreis ist mit insgesamt 85.000 Euro dotiert. Den Gewinnern des besten Startups winkt ein Leistungspaket im Wert von 50.000 Euro. So unterstützen das EHI und GS1 Germany das Startup ein Jahr lang mit einem umfangreichen Programm unterschiedlicher Netzwerk-, Coaching-, Kommunikations- und Marketingaktivitäten. Voraussetzung: Die Gründung muss an einer deutschsprachigen Hochschule entstanden sein und über einen hohen Nutzen für Handel und Konsumgüterindustrie verfügen. Die Gewinner aller Kategorien sind am 17. März 2021 in einem Livestream bekannt gegeben worden. Per Zuschauervoting wurde das Gewinner-Startup gekürt. Im Anschluss fand eine digitale Ausstellung mit allen nominierten Startups statt.

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns